Handball-Kreispokal

Pokalreize mit lokaler Note in Altena

+
Alexander Lüling (links) fehlt der TSE am Samstag.

Altena – Das Handballjahr 2019 beginnt in Altena am Samstag mit einem der vier Halbfinalturniere um den Handball-Kreispokal. Nur der Sieger des Turniers in der Sauerlandhalle löst das Ticket fürs Final Four, das am Palmsonntag (14. April) stattfindet. Der Austragungsort fürs Final Four wird erst bestimmt, wenn klar erst, wer daran teilnimmt.

In Altena hat Landesligist TS Evingsen Heimrecht, erwartet am Samstag ab 13.30 Uhr die SG Attendorn-Ennest (Bezirksliga), die Sport Union Altena und die HSV Plettenberg/Werdohl II (beide Kreisliga A). 

Dass die Schützlinge von Sascha Schmoll damit aber automatisch der Favorit sind, wäre eine vielleicht zu forsche Einschätzung, denn mit dem Gast aus Attendorn kommt eine Mannschaft mit maximalem Rückenwind in den märkischen Südkreis. Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga haben die Hansestädter im zweiten Halbjahr 2018 eine überragende Hinserie in der Bezirksliga Südwestfalen gespielt, liegen mit 22:4 Punkten hinter der HSG Herdecke/Ende auf Rang zwei und steuern damit auf Aufstiegskurs.

Die Gastgeber müssen zum Jahresauftakt auf Alexander Lüling verzichten, der Einsatz von Tamas Kiss ist noch fraglich. Klar ist allerdings, dass der Pokal dazu dienen soll, den Rhythmus für die Saisonfortsetzung (13. Januar, 17 Uhr, bei der SG Menden Sauerland II) wiederzufinden. 

Der Spielplan:
13.30 Uhr TS Evingsen - HSV Plettenberg/Werdohl II
14.30 Uhr Sport Union Altena - SG Attendorn-Ennest
15.30 Uhr SG Attendorn-Ennest - HSV Plettenberg/Werdohl II
16.30 Uhr TS Evingsen - Sport Union Altena
17.30 Uhr TS Evingsen - SG Attendorn-Ennest
18.30 Uhr Sport Union Altena - HSV Plettenberg/Werdohl II

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare