SGSH-Youngster haben Müller-Team klar im Griff

+
Zwei Tore gegen Gevelsberg: Alex Brauckmann.

SCHALKSMÜHLE – Das erste von zwei Testspielen im Rahmen des Trainingslagers am Löh gewann Handball-Drittligist SG Schalksmühle-Halver am Samstagnachmittag gegen den Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede 31:21 (16:9). Nach zwei Trainingseinheiten am Vor- und Nachmittag waren das Trainerteam mit der Darbietung der extrem jungen SGSH-Sieben sehr zufrieden.

Das Personal war wie zuletzt ausgedünnt – allerdings anders ausgedünnt. Neben den weiterhin verletzten Feldmann und Buff fielen im Trainingslager Marc Oberste (krank) und Maciej Dmytruszynski (Oberschenkelzerrung) aus. Die Gäste aus Gevelsberg mussten auf Keeper Huhn und zudem auf ihren Rückraumschützen Stratenschulte verzichten. Bis zum 6:5 (13.) war es ein offenes Spiel, danach aber zog die SGSH über 12:8 und 15:9 bis zum 16:9 zur Pause davon. In der Defensive hatte der Drittligist angesichts des Personals am Trainingstag die 3:2:1-Abwehr aufgefrischt und deckte in diesem System auch sehr gut. Besser noch war indes die Leistung von Mareks Skabeikis im Tor, der in den ersten 30 Minuten der beste Akteur auf dem Feld war und danach für Dominik Formella Platz machte.

Nach der Pause machte die SGSH im gleichen Takt weiter, erhöhte auf 18:9 und 24:14. Auch wenn das Kreisläuferspiel gegen den eckigen Gevelsberg Innenblock um Kliche und Rauhaus nicht so gut klappte wie zuletzt gegen Hamm, spielte der Gastgeber in der Offensive effektiv und war zudem immer wieder nach Ballgewinnen übers Tempospiel erfolgreich. Beim 28:16 (49.) war der höchste Vorsprung erreicht. Die letzten zehn Minuten waren geprägt von vielen Wechseln und abhanden kommender Konzentration. Die HSG, die vor einer Woche beim Sommercup in Hagen noch das Spiel um Platz drei gegen die SGSH für sich entschieden hatte, nutzte dies zu ein wenig Ergebniskosmetik bis zum 31:21-Endstand. Die besten SGSH-Schützen gegen die Gevelsberger Gäste waren Krüger (7/2), Luciano und der im rechten Rückraum vor allem im ersten Durchgang sehr gute Neuzugang Julian Mayer (beide 4).

Am Sonntag schließen sich für die SGSH zwei weitere Trainingseinheiten und zum Abschluss ein Testspiel gegen den Oberligisten HSG Menden/Lendringsen (16 Uhr, Löh) an.

Thomas Machatzke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare