Handball

Das erste SGSH-Spiel nach vier Monaten und 20 Tagen Pause

+
Das erste SGSH-Spiel nach vier Monaten und 20 Tagen Pause, und Alexandre Brüning ist dabei: Der Ex-Kapitän spielt allerdings inzwischen beim SGSH-Gegner HC Gelpe-Strombach.

Halver – Der erste Trainingszyklus beim Handball-Drittligisten SGSH Dragons geht am Freitagabend ab 19.15 Uhr in der Sporthalle Mühlenstraße in Halver mit dem ersten Testspiel zu Ende. Erstmals wird Trainer Mark Schmetz seine neuen Schützlinge im Wettkampf beobachten können.

Zu Gast ist vier Monate und 20 Tage nach dem letzten Liga-Spiel in Gummersbach nun der HC Gelpe/Strombach. Die Oberbergischen sind als Meister der Oberliga Mittelrhein gerade in die Regionalliga Nordrhein aufgestiegen und mithin ein frisch gebackener Viertligist. Obwohl man sich im Meisterschaftsbetrieb bisher nicht getroffen hat, ist es ein Treffen mit vielen guten Bekannten, allen voran mit Alexandre Brüning. 

Brüning war in der Saison 19/20 noch Kapitän der SGSH und hat inzwischen wie der Ex-SGSH-Linkshänder Julian Mayer, die Ex-Gummersbacher Lukas Bader und Max Hamers und auch der Ex-Ferndorfer Tim Hilger beim vom Ex-Dormagener Michiel Lochtenbergh trainierten Fusionsklub angeheuert. Der Gast wird damit wie die SGSH von einem Niederländer gecoacht. 

Der HC sprang als Testspielgegner ein, weil andere abgesagt haben. Eigentlich hatten die Dragons am Freitag gegen die HSG Krefeld spielen sollen. Die aber hat einen Sponsorentermin – dieser Vergleich soll nun im September nachgeholt werden. Das für Samstag geplante Spiel gegen Oberliga-Neuling TuS Bommern wurde ebenfalls von Gästeseite abgesagt. Für die Dragons soll das Spiel den Abschluss der ersten drei Trainingswochen bilden und eine „Freiwoche“ einläuten.

Pius Hablowetz darf neben Ante Vukas das Tor hüten

Mark Schmetz ist mit der bisherigen Arbeit sehr zufrieden. „Die Jungs ziehen gut mit, wir sind erst einmal ganz locker reingekommen“, sagt der Niederländer, „nach der freien Woche warten dann vier Wochen, in denen wir noch intensiver trainieren werden.“ Die Fans dürfen sich an der Mühlenstraße auf zwei Neuzugänge freuen: Jan König (TuS Volmetal) und Philipp Dommermuth (Ahlener SG) werden erstmals das Dragons-Trikot tragen. 

Seine Premiere in der 1. Mannschaft gibt zudem Keeper Pius Hablowetz: Der Halveraner, der im vergangenen Jahr noch in der A-Jugend spielte, hat zuletzt das Team im Training unterstützt, weil Julian Borchert (Knieverletzung) noch langsam aufgebaut werden muss. Als Belohnung darf Hablowetz neben Ante Vukas dabei sein. 

Dragons: Vukas, Hablowetz – Merhar, Schetters, Klasmann, Diehl, Bleckmann, König, Hüller, Hecker, Dommermuth, Bekston, Gipperich, Frenzel 

Spielplan der 3. Liga kommt am Samstag 

Die Staffeleinteilung für die neue Drittliga-Saison steht, der Starttermin (3./4. Oktober) auch. Die Spielpläne sollen nun am Wochenende folgen. „Noch bis zum Freitagabend dürfen die Mannschaften ihre Wünsche äußern“, sagt Staffelleiter Andreas Tiemann (Hille) mit Blick auf die zu vergebenden Schlüsselzahlen, „am Samstag gibt es dann aber für alle vier Staffeln die Spielpläne.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare