Engagement und Tempospiel der SGSH II belohnt

Marcel Meisterjahn (Mitte) und die SGSH II feierte endlich einmal wieder einen Sieg. Foto: Baankreis

Schalksmühle - Handball-Landesligist SG Schalksmühle-Halver II hat seine Negativ-Serie von drei Niederlagen in Folge beendet. Gegen den VfS Warstein feierte die Pfaffenbach-Sieben am Samstag am Schalksmühler Löh einen 29:26 (15:11)-Erfolg.

Von Wesley Baankreis

Die Schalksmühler und Halveraner zeigten sich deutlich engagierter als in den Spielen zuvor und zogen ein gutes Tempospiel auf. So machten sie aus einem 3:4-Rückstand (10.) erst ein 6:5 (15.), dann ein 9:7 (19.) und schließlich ein 11:8 (22.).

Vorentscheidung kurz nach Halbzeit verpasst

Beim Stand von 16:12 (32.) hätte bereits eine Vorentscheidung fallen können, doch sowohl Wiggershaus als auch Potberg scheiterten bei Tempogegenstößen am Pfosten. So war es für die SGSH-Reserve wichtig, dass sie sich in einer Unterzahl-Situation zwölf Minuten vor Schluss auf Torwart Schür verlassen konnte, der zweimal glänzend gegen freie Würfe parierte.

Wichtige Tore von Hotze und Leicht

24:21 stand es nach 52 Minuten, ehe Warstein noch einmal fightete, beim 26:24 (59.) doch wieder am Punktgewinn schnupperte. Doch Hotze und Leicht entschieden mit ihren Toren zum 28:24 die Partie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare