Handball, 3. Liga West

SGSH holt Christopher Klasmann

+
Vom Zweitligisten HC Rhein Vikings zur SGSH: Christopher Klasmann.

Schalksmühle - Handball-Drittligist SG Schalksmühle-Halver hat bei der Kaderplanung für die Saison 2018/19 die wichtigste Baustelle geschlossen. Als Nachfolger für Lutz Weßeling, der zu den Mecklenburger Stieren Schwerin wechselt, verpflichtete die SGSH Christopher Klasmann vom Zweitliga-Aufsteiger HC Rhein Vikings.

Stammverein des Rückraumlinken ist der SV Westerholt. Als Jugendlicher wechselte der Rechtshänder zum VfL Gladbeck, schaffte dort später den Sprung in die Oberliga-Mannschaft, kehrte unmittelbar vor der Saison 2011/12 dann aber zum SVW zurück. Von dort wechselte Klasmann zum Neusser HV und schaffte mit den Rheinländern, die inzwischen HC Rhein Vikings heißen, den Sprung von der 3. Liga West in die 2. Bundesliga.

Neff: "Zu Top-Spieler entwickelt"

SGSH-Trainer Stefan Neff ist nach Verlautbarung des Vereins hochzufrieden mit der dritten Neuverpflichtung. „Ich kenne Christopher schon aus Verbandsliga-Zeiten beim SV Westerholt. Er hat sich zu einem echten Top-Spieler in der 3. Liga und jetzt auch in der 2. Liga entwickelt“, so Neff über Klasmann, für den in der 2. Liga aktuell 67 Saisontore zu Buche stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare