Handball: SGSH

Kleine Sportler in großen Fußstapfen

+
Es war ein kontrastreiches Treffen, als der 2,14 Meter große Dragunski die kleinen Kinder besuchte.

Halver - Kleine Sportler in großen Fußstapfen: Ex-Handballprofi und Nationalspieler Mark Dragunski war am Montag beim Halveraner Kindergarten Sankt Nikolaus zu Gast, um den Kleinkindern die Bedeutung von Sport und Teamfähigkeit näher zu bringen.

Es war der erste von mehreren Terminen dieser Art, bei denen sich der künftige Jugendkoordinator, der eigentlich erst im Sommer bei der SGSH anfangen wird, in seinen neuen Aufgabenbereich einarbeiten möchte. Beim „Antrittsbesucht“ kam Dragunski in Begleitung von Jan Schriever, Vorsitzender der SGSH-Juniors, und SGSH-Drittligaspieler Iñigo Jorajuría in die Sporthalle der Lindenhofschule. 

Die SG Schalksmühle-Halver will im Rahmen ihrer Jugendarbeit künftig eng mit Kindertagesstätten und anderen Bildungseinrichtungen in der Region zusammenarbeiten, um zu versuchen, Kinder so früh wie möglich für den Handball, aber auch den Sport im Allgemeinen zu begeistern.

„Bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren hat das, was wir hier machen, natürlich noch nicht wirklich viel mit Handball zu tun. Vielmehr geht es heute darum, ein generelles Sportverständnis zu vermitteln und die Teamfähigkeit zu fördern“, betonte Dragunski. 

Los ging es mit einer kleinen Vorstellungsrunde. Zum Aufwärmen gab es für die Kinder etwas durchaus Vertrautes: ein Fangspiel. Im Verlauf der rund einstündigen Trainingseinheit folgten anschließend verschiedene Übungen, um erste Erfahrungen mit dem Ballsport zu sammeln und die Koordination zu fördern. 

„Ich denke, es ist wichtig, schon im ganz jungen Alter anzufangen und zu zeigen, dass man in der Freizeit nicht nur zuhause vor Spielekonsolen hocken muss“, führte Dragunski weiter aus, und Schriever ergänzte: „Dabei geht es um mehr als nur den Sport, denn das Vereinsleben schafft ein soziales Umfeld, das nicht selten über die aktive Laufbahn als Sportler hinaus bestehen bleibt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare