Handball-Aufstiegsrunde

Feldmann-Team nur in der Kreisliga

+
Die C-Jugend der SGSH Dragons hat den Aufstieg verpasst.

Schalksmühle – Nachdem die bisherige Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde für die C-Jugend-Handballer der SGSH Dragons bislang etwas unglücklich verlaufen war, sollte es am Samstag beim Abschluss in eigener Halle doch noch ein Happy-End geben. Doch daraus wurde nichts.

Am Löh belegte der heimische Nachwuchs nur Rang zwei und verpasste es damit den Aufstieg, ist nun in der Kreisliga Lenne-Sieg gestrandet. Über den Aufstieg durfte sich der HTV Hemer freuen, der als Sieger des Vierer-Turniers den 36. und letzten Platz in der Oberliga-Vorrunde ergatterte. 

Die Vorentscheidung fiel im ersten Spiel der Gastgeber im direkten Duell gegen Hemer. Zwar führte das Feldmann-Team vor allem im ersten Durchgang fast kontinuierlich. Zu viele vergebene Chancen kosteten die Dragons jedoch den Vorsprung. Beim 9:10 (22.) war das Spiel gedreht, das nun ein offener Schlagabtausch war, bei dem die Hausherren zu viele Chancen ausließen. Erst durch zwei Siebenmeter blieben sie bis zum 15:15 zehn Sekunden vor dem Ende auf Augenhöhe, doch dann der HTV zum 15:16. 

Nachdem sich zuvor die JSG H2-Handball-Hille-Hartum und der TSV Hahlen 8:8 getrennt hatten, gewann Hemer klar 15:8 gegen Hahlen und war damit nicht mehr von den Dragons einzuholen. Zwar gewann der heimische Nachwuchs seine Partien gegen die JSG (20:12) und Hahlen (20:14). Aufgrund der Niederlage im direkten Vergleich gegen Hemer wäre der HTV aber selbst im Fall einer Punktgleichheit am Ende vor der SGSH gelandet. Ein bitteres Finale der Runde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare