Handball, 2. Bundesliga

VfL Gummersbach hofft auf Ferndorfer Schützenhilfe

Handball 2. Bundesliga TuS Ferndorf Christopher Klasmann
+
Christopher Klasmann (links) bestreitet am Samstag sein letztes Spiel für den Handball-Zweitligisten TuS Ferndorf und kehrt danach zu den SGSH Dragons zurück.

Eine letzte Entscheidung steht noch aus, wenn am Samstagabend (18 Uhr) der finale Spieltag in der 2. Handball-Bundesliga angepfiffen wird.

Kreisgebiet - Alles klar ist im Tabellenkeller. Der Wilhelmshavener HV, die HSG Konstanz und der TuS Fürstenfeldbruck müssen zurück in die Drittklassigkeit. Dem WHV wurde der 4-Punkte-Abzug aufgrund seiner Insolvenz zum Verhängnis.

Am anderen Ende des Klassements sind die ersten Aufstiegsfeierlichkeiten beim nicht mehr einzuholenden Tabellenführer HSV Hamburg schon wieder Geschichte – doch wer begleitet die Hanseaten in die Eliteliga?

774 Zuschauer in Ostwestfalen

Die besseren Karten hat der Tabellenzweite TuS N-Lübbecke, der vor 774 Zuschauern den TuS Ferndorf empfängt. Mindestens ein Unentschieden benötigen die Ostwestfalen, um ihrem um einen Zähler schlechter platzierten Verfolger VfL Gummersbach das Nachsehen zu geben. Die Oberbergischen ihrerseits spielen auswärts beim TV Großwallstadt, müssen also zwingend gewinnen und zudem darauf hoffen, dass der TuS Ferndorf mit einem Sieg zum „Party-Crasher“ avanciert...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare