1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Jede Menge Derbys und die Rückkehr der TS Evingsen

Erstellt:

Von: Axel Meyrich

Kommentare

Handball-Bezirksliga HSG Lüdenscheid Fabian Linde
Jede Menge Derbys warten auf Fabian Linde und die HSG Lüdenscheid in der Bezirksliga Südwestfalen. © Wesley Baankreis

Nach ihrem Abstieg aus der Handball-Landesliga ist die HSG Lüdenscheid erwartungsgemäß der Bezirksliga Südwestfalen zugeordnet worden und freut sich nach den Worten von Teammanager Michael Mirus auf die Spielzeit 2022/23.

Lüdenscheid - Aus gutem Grund: Die nur zehn Teams umfassende Staffel ist voll von Mannschaften aus der näheren Umgebung, nur Aufsteiger HTV Littfeld/Eichen und die VTV Freier Grund aus dem Siegerland sind aus geografischer Sicht Ausreißer. Ansonsten gilt: Fast jedes Spiel ist ein Derby. Das liegt auch daran, dass die TS Evingsen nach ihrer Zeit in der Staffel Mitte nach Südwestfalen zurückgekehrt ist. Und natürlich am TuS Volmetal II: Völlig überraschend waren die „Taler“ aus der Landesliga abgestiegen, wo sie in der neuen Saison mit einer runderneuerten Mannschaft mit etlichen ehemaligen Drittliga-Spielern eigentlich oben hatten mitspielen wollen. Den „Betriebsunfall“ reparieren soll nun Trainer Jan Stuhldreher, der den kurzfristig abgesprungen Roman Warland ersetzt. „Volmetal ist der absolute Top-Favorit“, sagt Michael Mirus, „wir wollen uns zunächst konsolidieren.“

Am regulären 1. Spieltag, dem Wochenende 3./4. September, sind die Bergstädter noch spielfrei, ehe die Mannschaft von Cheftrainer „Toto“ Stange und seinem neuen „Co“ Matthias Skutta am 10. September in eigener Halle gegen den VfL Eintracht Hagen IV Saisonpremiere feiert. Auch das zweite Spiel findet im BGL statt – am 17. September gegen den TV Lössel. Unterm Strich hätte es die Blau-Gelben also durchaus schlechter treffen können. Weitere interessante Eckpunkte des Spielplans: Am 29./30. Oktober geht es zum Derby bei den SGSH Dragons III, bei der TS Evingsen gastiert die HSG am 26./27. November und das einzige Dezember-Spiel findet am 10. Dezember beim TuS Volmetal II statt. Rückrundenstart ist am 4./5. Februar 2023, die Saison endet am 6./7. Mai 2023.

Cross-Fit als wichtiger Bestandteil der Vorbereitung

Die Leitplanken für die Vorbereitung sind derweil abgesteckt. Am Donnerstag letzter Woche fand das vorerst letzte Hallentraining statt, ab der dritten Ferienwoche geht es zurück aufs Parkett. Weiterer wichtiger Eckpfeiler der Vorbereitung: Insgesamt zehn Einheiten absolviert die Mannschaft im „CrossFit“ Lüdenscheid. Das hochintensive Workout soll helfen, das Team auf die neue Saison vorzubereiten.

Auch das Testspielprogramm ist in weiten Teilen fertig. Auf dem Programm stehen vorwiegend Auswärtsspiele und zwar beim ASC Dortmund (24. Juli), VfL Eintr. Hagen III (30. Juli), SV Ruhrtal-Witten (7. August), HSV Plettenberg/Werdohl (18. August), TV Letmathe (21. August) und VfL Eintracht Hagen U19 (23. August). Ein Trainingslager im heimischen BGL ist für das Wochenende 27./28. August geplant.

– Das Auftaktprogramm in der Übersicht:

3./4. September

TS Selbecke – TV Lössel

VfL Eintr. Hagen IV – HTV Littfeld

TuS Volmetal II – HTV Hemer II

TS Evingsen – SGSH Dragons III

10./11. September

HTV Hemer II – TS Selbecke

HSG Lüdenscheid – VfL Eintr. Hagen IV

VTV Freier Grund – TuS Volmetal II

HTV Littfeld – TS Evingsen

17./18. September

TS Selbecke – VTV Freier Grund

VfL Eintr. Hagen IV – TS Evingsen

TuS Volmetal II – SGSH Dragons III

HSG Lüdenscheid – TV Lössel

24./25. September

HTV Hemer II – HSG Lüdenscheid

TV Lössel – VfL Eintr. Hagen IV

SGSH Dragons – TS Selbecke

HTV Littfeld – TuS Volmetal II

Auch interessant

Kommentare