Handball

Erster Testspiel-Aufgalopp für Dragons II

+
Mit den drei externen Neuzugängen (vorne von links) Kevin Plate, Calvin Broscheit und Marcel Kämmerer hat Trainer Mark Dragunski das Training aufgenommen.

Halver - Seit drei Wochen läuft die Vorbereitung beim Handball-Verbandsligisten SGSH Dragons II. Mit den drei externen Neuzugängen Kevin Plate, Calvin Broscheit und Marcel Kämmerer hat Trainer Mark Dragunski das Training aufgenommen. Dazu kommen außerdem einige A-Jugendliche.

„Wir wollen da eine große Durchlässigkeit zwischen den Mannschaften“, sagte Dragunski am Rande des Trainings. Den ersten Wettkampftest bestreitet das Team, das in der vergangenen Saison auf der Zielgeraden den Klassenerhalt schaffte, am Samstag beim Turnier des TuS Volmetal in der Halle am Volmewehr. 

Von 14.30 Uhr an ermittelt ein interessantes Fünfer-Feld den Sieger bemi Marcel-Blasberg-Gedächtnis-Turnier. Die SGSH Dragons II sind als Verbandsligist das klassenhöchste Team, dazu kommen die Verbandsliga-Absteiger HSV Plettenberg/Werdohl und TV Westfalia Halingen sowie die Landesligisten TuS Volmetal II und HSG Hohenlimburg. 

Das Dragunski-Team ist direkt im ersten Spiel um 14.30 Uhr gegen Hohenlimburg gefordert, bestreitet auch das letzte Spiel des Tages um 19 Uhr gegen Halingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare