1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

HSG überzeugt gegen Eintracht-Dritte

Erstellt: Aktualisiert:

null
Sechs Tore gegen Hagen II: Phil Lausen. © Machatzke

Lüdenscheid - Gelungener Auftakt in das Jahr 2018 für die HSG Lüdenscheid: Mit einem souveränen 31:26 (14:11) gegen den VfL Eintracht Hagen III vor heimischer Kulisse in der Halle des Bergstadt- Gymnasiums knüpften die Schnippering-Schützlinge nahtlos an die ansprechende Leistung aus dem Pokal in der Vorwoche an.

"Alles prima", freute sich der zum Saisonende scheidende Coach insbesondere über die Offensivleistung seiner Mannen. Die starteten furios in die Partie. Über 4:1 (5.) und 7:4 (10.) behaupteten die Gastgeber rasch eine Drei-Tore-Führung. 

Einige Fehlpässe und überhastete Abschlüsse ließen die Eintracht aber wieder herankommen. Osebolds Ausgleich genau ins Eck nach 20 Minuten war die Folge sowie fünf Minuten später gar die erste Führung für die Volmestädter (9:10, 25.). 

Es sollte die einzige Führung der Gäste bleiben. Volker Schnippering nahm eine Auszeit - und fortan lief es wieder wie am Schnürchen. Beckmann, Fenner, Bölling, Plate per Siebenmeter und Füller brachten die Gastgeber mit ihren Treffern im fulminanten Schlussspurt kurz vor der Pause wieder auf die Siegerstraße (14:11, 30.). 

Im zweiten Durchgang schlichen sich gerade im Mittelblock etliche Ungenauigkeiten ein, die aber aus zwei Gründen nicht spielentscheidend waren: Zum einen wusste sich Luan Ferizi, der nach gut 20 Minuten für Kämmerer gekommen war, mehrfach mit tollen Paraden auszuzeichnen. Zum anderen war die kollektive Offensivleistung so gut, dass die defensiven Wackler aufgefangen werden konnten. Beim 24:18 (47.) stand erstmals sogar eine Sechs-Tore-Führung zu Buche, die ungefährdet auch in den Schlussminuten beibehalten werden konnte.

Beste HSG-Werfer waren Lausen (6), Beckmann (5) und Plate (5/3). Für die Hagener Gäste erzielte Hoppe acht Tore, Küppers war sechsmal erfolgreich. hro

Auch interessant

Kommentare