Fünf Jugendturniere an drei Tagen

+
Die F-Junioren sind am Samstag an der Reihe.

Werdohl - Die Turnierpläne stehen, die Bälle sind aufgepumpt, der Verkauf ist geregelt, die Vorfreude beim Ausrichter groß: Vom 2. bis 4. Januar richtet die Jugendabteilung der FSV Werdohl in der Sporthalle Riesei die zweite Auflage des Arnold-Menshen-Gedächtnisturniers aus. Der „Budenzauber“ für den Fußballnachwuchs umfasst fünf Turniere und wird am Freitag um 10 Uhr mit dem Feld der C-Junioren eröffnet.

Von Lars Schäfer

In den vergangenen Tagen trudelten bei den Verantwortlichen der FSV-Jugendabteilung noch einige Meldungen für den Wettbewerb der C-Jugend ein, so dass nun zwölf Teams in zwei Sechser-Gruppen auf Torejagd gehen werden. Die Erweiterung des Feldes bringt allerdings eine Verkürzung der Spielzeit mit sich. Statt der ursprünglich geplanten zwölf wird eine Partie nun nur noch elf Minuten dauern. Die Gruppe A formieren der VfB Altena, die FSV Werdohl I, die SG Hemer, der SC Listernohl, der TSV Lüdenscheid und der Kiersper SC. In der Grruppe B gehen die FSV Werdohl II, der SC Lüdenscheid, der TuS Neuenrade, der TuS Versetal, der RSV Meinerzhagen sowie die FSV Werdohl III an den Start. Die Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich für die Semifinals, die gegen 16 Uhr beginnen sollen.

E-Junioren beenden die Turnierserie

Weiter geht es am Samstag ab 9.30 Uhr mit der Konkurrenz der F-Junioren. In Gruppe A spielen: TuS Neuenrade, FSV Werdohl I, VfB Altena und LTV61. In Gruppe B duellieren sich die FSV Werdohl II, der TuS Plettenberg II, die FSV Werdohl III und der TuS Versetal II. Die Erst- und Zweitplatzierten jedes Vorrunden-Quartetts ziehen ins Halbfinale ein, die Teams auf den Rängen drei und vier tragen Platzierungsspiele um die Ränge fünf bis acht aus.

Ab 14.30 Uhr sind dann die D-Junioren an der Reihe. Acht Teams gehen in zwei Vierer-Gruppen ins Rennen. Nach der Vorrunde schließen sich auch hier Halbfinals und Platzierungsspiele an, so dass jedes Team mindestens vier Partien absolvieren wird. Dabei sind: Phoenix Halver, FSV Werdohl I, TSV Lüdenscheid, VfB Altena (Gruppe A), TuRa Eggenscheid, TuS Herscheid, LTV 61 und FSV Werdohl II (Gruppe B).

Der Sonntag wird um 9.30 Uhr mit dem Turnier der Minikicker eingeläutet. Auch hier sind acht Teams in zwei Vierer-Gruppen am Start. Gruppe A bilden FSV Werdohl, SC Plettenberg, TuS Herscheid und RW Lüdenscheid II, die Gruppe B besteht aus: TuS Versetal, RW Lüdenscheid I, TuS Neuenrade und LTV 61. Zum Abschluss sind ab 14.30 Uhr die E-Junioren dran, bei denen sich nach der Gruppenphase auch Halbfinals und Platzierungsspiele anschließen. Die Einteilung:

Gruppe A: TuS Plettenberg, FSV Werdohl I, TuS Neuenrade, TSV Lüdenscheid

Gruppe B: FSV Werdohl II, TuS Versetal, FSV Werdohl III, TuS Neuenrade II

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare