Hallenfußball

Kampf um die Stadtkrone: Polonia bittet am Sonntag in die BGL-Sporthalle

+
Der Türkische SV Lüdenscheid setzte sich vor einem Jahr im Finale gegen RWL durch – diesmal kommt nur die 3. Mannschaft des TSV in die BGL-Halle.

Lüdenscheid – Das Hallenfußball-Programm ist zwischen Weihnachten und Neujahr in Lüdenscheid ein deutlich abgespecktes. Die Stadtmeisterschaften der Jugend, die noch vor zwölf Monaten der Türkische SV Lüdenscheid ausgerichtet hatte, entfallen diesmal. Ein neuer Stadtmeister der Senioren wird dagegen gekürt. 

Am Sonntag ab 13 Uhr wird in der BGL-Sporthalle gekickt. Gegen 18 Uhr soll der neue Champion feststehen, wollen die Verantwortlichen von Ausrichter Polonia Lüdenscheid dem Siegerteam den kleinen, originalgetreu nachgebauten Champions-League-Pokal übergeben. 

Gemeldet haben in diesem Jahr acht Mannschaften für die Titelkämpfe, weshalb Polonia das Turnier auf einen Tag konzentriert. Nach den Absagen von Portugues und dem Schlesischen SV hatte zwar TuRa Eggenscheid spät noch den Hut in den Ring werfen wollen, doch da stand der Spielplan mit zwei Vierer-Gruppen bereits. Die Eggenscheider müssen zuschauen. Gespielt wird in den beiden Vierergruppen mit einer Spielzeit von zwölf Minuten pro Partie. Die beiden besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich fürs Halbfinale. Nach den Halbfinals, die für 16.12 Uhr und 16.27 Uhr angesetzt sind, folgen ab 16.42 Uhr die Spiele um Platz sieben, Platz fünf, Platz drei und schließlich gegen 17.30 Uhr das Finale. 

Die Favoriten: Zwei A-Ligisten und RWL II

Im Feld finden sich zwei A-Kreisligisten wieder, die beide in der Gruppe B spielen: Sowohl der LTV 61 als auch der SC Lüdenscheid zählen damit zwar qua Spielklasse zum Favoritenkreis, doch Polonia-Chef Dominik Zborowski hat einen anderen heißen Tipp: „Ich denke, dass die Reserve von RW Lüdenscheid schwer zu schlagen sein wird, wenn Ümit Dilmen sein bestmögliches Team mitbringen sollte“, sagt Zborowski, „vielleicht hilft dort auch noch der eine oder andere Bezirksliga-Spieler aus.“ 

Im vergangenen Jahr war RWL mit einer sehr ordentlichen Mannschaft angetreten, hatte sich im Finale aber dem Gastgeber Türkischer SV Lüdenscheid geschlagen geben müssen. Der TSV ist diesmal nur mit der 3. Mannschaft in der BGL-Halle dabei und noch dazu neben LTV 61, SCL und RWL II in die Gruppe B gelost worden – da wäre schon der Einzug ins Halbfinale eine echte Überraschung. 

Die Gruppe A ist die nominell deutlich schwächere Gruppe: Hier führen A-Liga-Absteiger SV Hellas und TuRa Brügge als B-Liga-Duo das Feld an. Polonia ist der dritte B-Ligist der Gruppe – nach der katastrophalen Hinrunde will sich das Pepe-Team mit seinen zahlreichen Winter-Neuzugängen in der Halle besser präsentieren. Auch der AFC Lüdenscheid, Tabellenführer der Kreisliga C, dürfte in dieser Gruppe ein vollwertiger Anwärter auf den Halbfinaleinzug sein – jedenfalls ist die Mannschaft von Trainer Hakan Firat auf dem besten Weg, in Zukunft auch in der B-Liga zu spielen. 

Polonia will schönes Ambiente bieten

So sind die Gruppen zwar irgendwie ungleich aufgestellt – jede für sich aber verspricht Spannung. „Und in der K.o.-Runde ist dann ohnehin immer alles möglich“, sagt Zborowski, der sich freut, dass es mit der Ausrichtung doch noch geklappt hat. Klein, aber fein sollen die Titelkämpfe daherkommen. „Wir wollen zum Ausklang des Jahres für ein schönes Ambiente sorgen“, sagt der Polonia-Chef, „es wird eine Tombola geben, gute Verpflegung, den schönen Siegerpokal – und dann können wir das Fußballjahr nach dem Finale mit allen Mannschaften noch schön und gemütlich ausklingen lassen...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare