Hallenfußball

TSD in Breckerfeld starker Zweiter

+
Die FSV Werdohl belegte beim Hallenturnier in Breckerfeld wie schon in Kierspe Platz drei.

Breckerfeld - Die Fußballer des TuS Stöcken-Dahlerbrück, die in der Lüdenscheider Kreisliga B ohne Punktverlust vehement an das Tor zum Kreisoberhaus klopfen, haben sich beim sogenannten Neujahrscup der SpVg SW Breckerfeld hervorragend verkauft. Der TSD drang bei diesem zweitägigen Hallenturnier bis ins Finale vor und wurde dort erst von den gastgebenden Schwarz-Weißen gestoppt. Mit 2:0 ging das Endspiel an den A-Ligisten aus Breckerfeld.

Auf dem Weg ins Finale kegelte der TSD als Zweiter der Zwischenrunden-Gruppe B die FSV Werdohl raus. Der Landesligist vom Riesei hatte mit sieben Punkten aus drei Partien in der Zwischenrunde die Gruppe A gewonnen und den B-Ligisten dann wohl auf die leichte Schulter genommen. „Im Halbfinale haben wir unser schlechtestes Turnierspiel gemacht“, meinte FSV-Routinier Simon Felbick nach dem 2:4 gegen Stöcken-Dahlerbrück. 

Der FSV blieb somit „nur“ das Spiel um Platz drei gegen den Bezirksligisten Türkiyemspor Hagen, das die Werdohler mit 4:2 gewannen. Begonnen hatte das Turnier am Samstag mit der Vorrunde, die in zwei Sechser-Gruppen gespielt wurde. 

In der Gruppe A qualifizierten sich A-Kreisligist VfB Altena mit zehn Punkten aus fünf Partien als Zweiter, der TuS Neuenrade (9 Punkte) als Dritter und Bezirksligist TuS Grünenbaum (6) als Vierter für die Zwischenrunde am Sonntag. Auf der Strecke blieben in dieser Gruppe der FC SW Silschede und BW Voerde mit jeweils drei Zählern. Gruppensieger wurde Ausrichter SW Breckerfeld, der lediglich beim 3:3-Remis gegen den VfB Altena Federn ließ. In der Vorrundengruppe B lösten Türkiyemspor Hagen (15 Punkte), FSV Werdohl (12), TuS Stöcken-Dahlerbrück (9) und der VfB Westhofen (6) die Tickets für die Zwischenrunde, in der zwei Vierer-Gruppen gebildet wurden. 

Die FSV trennte sich von SW Breckerfeld 1:1 unentschieden und verbuchte Siege gegen Westhofen (6:0) und den TuS Neuenrade (5:2), für den das Turnier nach der vorangegangenen Niederlage gegen Breckerfeld dann beendet war. Der 5:4-Sieg gegen Westhofen war zu wenig für den TuS. In der anderen Zwischenrunden-Gruppe war für den VfB Altena nach Niederlagen gegen Türkiyemspor Hagen (2:3) und Stöcken-Dahlerbrück (2:6) ebenso Endstation wie für den TuS Grünenbaum, der gegen den TSD (1:4) und gegen Türkiyemspor (1:6) unterlag. Im Duell gegen den VfB Altena setzte sich das Team vom Kreisch mit 4:3 durch. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare