FSV Werdohl erreicht die Doppel-K.o.-Runde

FSV Werdohl erreicht die Doppel-K.o.-Runde

Die FSV Werdohl hat die Runde der besten acht Mannschaften beim Supercup erreicht. Foto: Müller

Sundern - Fußball-Landesligist FSV Werdohl steht beim Supercup des 27. Wintercups in der Doppel-K.o.-Runde des Supercups. Die Mannschaft von Trainer Manuel Sander trifft in der Runde der besten acht Teams des größten Hallenfußballturniers in Südwestfalen am Sonntag gegen 16.30 Uhr zuerst auf den A-Ligisten Rot-Weiß Unna.

Die Werdohler qualifizierten sich als Zweiter der Vorrunden-Gruppe 1 hinter dem Liga-Konkurrenten BSV Menden für das Doppel-K.o. Die beiden weiteren heimischen Vertreter, SuS Beckum und TuS Herscheid, mussten dagegen nach der Gruppenphase die Segel streichen. B-Ligist Beckum wurde Elfter, A-Ligist Herscheid Zwölfter.

Neben Werdohl, Menden und Unna sind noch der SV Attendorn 09, der VfK Iserlohn, der SV Hüsten 09, Westfalia Soest und der TSC Steinheim in der Runde der besten acht Teams. Soest fügte in der ersten K.o.-Partie dem BSV Menden eine 4:2-Niederlage nach Neunmeterschießen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare