"Budenzauber" beim LTV 61

Einmal "Gold" und zweimal "Blech"

+
Die Mädchenturniere des LTV 61 waren ein Erfolg.

Lüdenscheid - Nach zwei arbeitsreichen Tagen war Marco Lagoudakis der Meinung, dass die Frauen- und Mädchenfußball-Abteilung des LTV 61 im kommenden Jahr noch einmal einen Budenzauber ausrichten könnte. „Wenn wir für nächstes Jahr eine Halle kriegen, werden wir das wieder machen“, sagte der Sportliche Leiter der Abteilung im Anschluss an das B-Juniorinnen-Turnier, das als letzter der vier Wettbewerbe über die Bühne gegangen war. Die Bilanz der heimischen Vertreter: ein Turniersieg und zwei vierte Plätze für den LTV, ein dritter Rang für die JSG Iserlohner TS/SpVgg Nachrodt. 

Weitestgehend reibungslos liefen die beiden Tage in der Sporthalle des Bergstadt-Gymnasiums ab, einzig das Turnier für die jüngsten Fußballerinnen stand unter keinem guten Stern: Von fünf Mannschaften sagten gleich zwei ab (VfL Gladbeck und Kamener SC), so dass „mit heißer Nadel“ für die drei anwesenden Teams LTV 61, SV Hohenlimburg 10 und JSG Unna ein neuer Spielplan gestrickt wurde. 

„Sehr enttäuschend“, kommentierte LTV-Mädchen-Trainer Michael Meyer das Nicht-Antreten der beiden Vereine aus dem Ruhrgebiet am Samstagmorgen. Die Lösung: eine Dreifach-Runde, so dass jede der anwesenden Mannschaften auf sechs Spiele kam. In diesem Klassement setzten sich die Lüdenscheider Mädchen durch, konnten sich sogar in ihrer finalen Partie ein 0:2 gegen Unna leisten, da sie schon einen uneinholbaren Vorsprung auf den Rangzweiten Hohenlimburg hatten. 

Zweites Turnier mit einem Team, das nicht erschien, war der Wettbewerb der D-Juniorinnen am Sonntagvormittag: Der SV Bommern 05 hatte nicht den Weg in die Bergstadt gefunden. Doch auch mit sieben Teams ergab sich im Modus „jeder gegen jeden“ ein Spielplan mit ausreichend Partien für alle Teilnehmerinnen. Die beiden Spitzenpositionen machten in Lüdenscheid zwei benachbarte Vereine aus dem Westen der Stadt Bochum unter sich aus: Die DJK Wattenscheid gewann vor dem SV Höntrop. Das direkte Aufeinandertreffen hatte die DJK-Vertretung 1:0 für sich entschieden. Danach spielten beide Bochumer Teams unentschieden gegen Schwarz-Weiß Silschede und gewannen ihre weiteren Spiele. Silschede belegte schließlich Rang drei vor Fortuna Freudenberg, der LTV-Erstvertretung, Adler Union Frintrop und dem LTV 61 II.

Platz drei nach einem Erfolg im Neunmeterschießen bejubelten die B-Juniorinnen der JSG ITS/Nachrodt. 

Die weiteren Konkurrenzen für die B-Juniorinnen am Sonntagnachmittag und für die Frauen, wurden in Gruppen- und Platzierungsphasen unterteilt ausgetragen. Dabei hatte die erste B-Mädchen-Mannschaft des LTV eigentlich gute Karten, bis ins Endspiel vorzustoßen: In der Vorrunden-Gruppe A gaben die Lüdenscheiderinnen nur gegen Westfalia Kinderhaus einen Punkt ab, hatten als Gruppensiegerinnen im Halbfinale gegen den Zweiten der Gruppe B, Schwarz-Weiß Silschede, die Chance auf den Einzug ins Endspiel. Ein 1:3 gegen die Gevelsbergerinnen machte diese Chancen aber zunichte. Auch das „kleine Finale“ ging aus LTV-Sicht durch ein 2:3 nach Neunmeterschießen gegen die JSG ITS/Nachrodt – ihrerseits in der Vorrunde siegreich, dann in der Vorschlussrunde 2:3 im Neunmeterschießen gegen die SG Vorhalle unterlegen – verloren. Den Siegerpokal holte sich zum Abschluss Silschede durch ein 4:0 gegen Vorhalle. 

Ebenfalls den undankbaren vierten Platz – in Sportlerkreisen schon einmal scherzhaft mit dem Begriff „Blech“ umschrieben – belegten die LTV-Frauen im eigenen Turnier: Rang zwei in der Gruppenphase brachte den Bezirksliga-Kickerinnen zwar den Halbfinal-Einzug ein. Einzig gegen die DJK Südwest Köln bezog das Team, bei dem erstmals die B-Juniorin Zülal Yigit mit auflief, eine 1:2-Niederlage. Doch in der K.o.-Runde sollte das Glück die Kreisstädterinnen verlassen: Gegen den späteren Turniersieger DJK SF Nette unterlagen die Gastgeberinnen 5:6 nach Neunmeterschießen, das Spiel um Platz drei ging 1:3 gegen Rot-Weiß Essen verloren. Das Finale gewann die DJK SF Nette 1:0 gegen die Domstädterinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare