Hallenfußball

Erste Titel an Iserlohn und RWL

+
So sehen Sieger aus: Die F-Junioren des FC Iserlohn gewannen zum Auftakt der offenen Lüdenscheider Hallen-Stadtmeisterschaften ihre Altersklasse.

Lüdenscheid - Auftakt zum Budenzauber der Nachwuchskicker in der BGL-Halle: Der TSV Lüdenscheid richtet seit Donnerstag die Hallen-Stadtmeisterschaften der Junioren aus. Am Morgen machten die F-Junioren den Anfang, weiter ging es am Nachmittag mit den C-Junioren. Am Freitag sind die B- und E-Junioren an der Reihe.

Zum Auftakt sahen die Zuschauer gleich einen packenden Titelkampf: So sicherte sich FC Iserlohn bei der F-Jugend nur knapp den Turniersieg. Der 1:0-Siegtreffer gegen SC Lüdenscheid fiel erst zwei Sekunden vor der Schlusssirene. 

Die Bergstädter – vor diesem Spiel punktgleich mit den Iserlohnern – hätten es bei einem Unentschieden durch ihr besseres Torverhältnis auf Rang eins geschafft. So mussten sich die Kicker vom Wehberg mit Platz zwei zufrieden geben. Über einen Treppchenplatz freute sich RW Lüdenscheid (14 Punkte) auf Rang drei. Die weiteren Plätze belegten der PSV Hagen (4.), der TSV Lüdenscheid (5.), RW Lüdenscheid (6.), der Kiersper SC (7.) und der SC Lüdenscheid II (8.). 

Am Nachmittag dann gab es bei den C-Junioren ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden Turnierfavoriten aus der Bezirksliga: RW Lüdenscheid und der SC Lüdenscheid gaben sich keine Blöße, gewannen sechs ihrer sieben Turnierspiele und spielten im direkten Duell 1:1. 30:4 Tore wiesen die Rot-Weißen am Ende als Turniersieger und Stadtmeister aus, dem SCL blieb bei ebenfalls 19 Punkten mit 20:5 Toren Platz zwei. 

Ärgerlich war dies für die Wehberg-Kicker, weil sie im direkten Duell gegen RWL einen Neun-Meter verschossen, so den möglichen Sieg knapp verpassten. Auf den weiteren Plätzen bei der C-Jugend folgten die FSV Werdohl (12/14:11), der TuS Neuenrade (10/11:16), der Kiersper SC (9/11:13), der TuS Herscheid (9/6:11), der TSV Lüdenscheid (4/8:20) und der Dorstfelder SC (0/3:23) auus Dortmund. 

„Es war ein gelungener Turnierauftakt – zum Glück ohne Verletzungen und ohne Zwischenfälle“, zog Organisator Thomas Bräcker ein positives Fazit und war sichtlich zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare