Hallenfußball

ARAG-Cup in Kaiserau: Stützpunkt-Talente reisen zur Verbandssichtung

Beim ARAG-Cup werden Jahr für Jahr die Talente gesichtet.

Kreisgebiet – Dieses Turnier zu Jahresbeginn hat Tradition: Unterm Dach der Basketballhalle des SportCentrums Kaiserau steht für die Fußball-Talente der insgesamt 32 U12-Stützpunkte des Fußball- und Leichtathletik-Verbands Westfalen (FLVW) in der ersten Januar-Woche bei der 49. Auflage des ARAG-Cups die erste Sichtung auf Verbandsebene auf dem Programm.

Vom Neujahrstag bis zum 3. Januar spielen zunächst 14 Mannschaften – darunter auch der Kreis Arnsberg – die Qualifikation und damit die Aufsteiger für die 50. Auflage dieses Sichtungswettbewerbs im Folgejahr aus. 

Ab dem 4. Januar geht es dann bei dieser Hallenwestfalenmeisterschaft für Stützpunktmannschaften für die 16 weiteren Teams in der Hauptrunde um den begehrten Wanderpokal. An allen sechs Tagen sind die Talentsichter und -förderer des FLVW im Einsatz und suchen nach den Spielern, die für weitere Fördermaßnahmen in Frage kommen. 

Die Stützpunkte Lüdenscheid und Iserlohn sowie Brilon und Meschede gehen jeweils als gemeinsames Team an den Start. Nach einer erfolgreichen Qualifikation Anfang 2019 spielt das gemeinsame Team der Stützpunkte Lüdenscheid und Iserlohn bei der 49. Auflage des ARAG-Cups in der Hauptrunde mit und wird von den Trainern Dominik Starke (Iserlohn) und Michael Dinter (Lüdenscheid) gecoacht. 

Das Trainerduo sieht das eigene Team gerüstet und ist davon überzeugt, „dass wir mit unserem Kader aus den beiden Stützpunkten eine gute Rolle bei diesem Turnier spielen können.“ Gespielt wird in der Hauptrunde zunächst in zwei Achter-Gruppen. Ihre erste Partie absolvieren die U12-Talente der Stützpunkte Lüdenscheid/Iserlohn am 4. Januar (15 Uhr) gegen den Stützpunkt Tecklenburg. Es folgen am Samstag die Duelle gegen Minden (15.30 Uhr), Soest (16.50 Uhr), Siegen-Wittgenstein (20.20 Uhr) und Münster II (21 Uhr). 

Endrunde und Platzierungsspiele am Montag

Am Sonntagmorgen geht es dann weiter mit den Spielen gegen Hagen (10.20 Uhr) und Ahaus/Coesfeld (11 Uhr). Danach folgen für alle Teams die Spiele der Zwischenrunde, die am frühen Sonntagabend beendet sein wird. Am Montag finden schließlich ab 9 Uhr die Endrunden- und Platzierungsspiele statt. Das Finale wird um 11.30 Uhr angepfiffen. 

Für das gemeinsame Team der Stützpunkte Lüdenscheid/Iserlohn spielen werden Louis Sleimann, Simon Sadlek, Sean König, Ilyas Yavuz, Dan Zawionka (alle FC Iserlohn), Diego Backes, Süleyman Gündogdu (beide RW Lüdenscheid), Janek Leon Bogdan (TuS Grünenbaum), Romy Seelig (SC Berchum/Garenfeld) und Theodoros Sinapidis (BSV Menden).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare