Gymnastik & Tanz

"Between" in Witten eine Klasse für sich

+
Der TuS Meinerzhagen war mit großem Aufgebot in Rüdinghausen am Start.

Witten – Zwei Wochen vor dem Osterfest wartete am Sonntag in Witten mit dem 5. Osterpokal von TuRa Rüdinghausen der zweite Turniertermin in der westfälischen Gymnastik & Tanz-Sparte auf die Aktiven. Auch der TuS Meinerzhagen und die DJK Eintracht Lüdenscheid waren in Rüdinghausen dabei – und überzeugten.

Die DJK Eintracht schickte zwei Formationen ins Rennen. Die Formation „Zeitlos“ als Kleingruppe mit fünf Tänzerinnen der „Neuzeit Kids“ (Amelie Volkmann, Annika Nauke, Laura Hörner, Mira Krenn, Pia Tara Tenz) feierte im Ruhrpott in der Jugendklasse DTB-Dance ihre Wettkampfpremiere. Als jüngste Mannschaft im Teilnehmerfeld belegte das Team mit 15,55 Punkten Rang drei. Den Sieg feierte die Formation „Raiders“ vom TuS Meinerzhagen (22,25). Das Team von Charlotte Laufer, Sinja Lipsewers und Vanessa Koch setzte sich mit dem Thema „Country“ ganz knapp vor den „Gymberries“ des TV Bochum-Brenschede durch. 

Die „NewGymTaKids1“ der DJK Eintracht Lüdenscheid hatten eigentlich letztmalig ihr Thema „Im Drogenrausch“ präsentieren wollen, meldete aber kurzfristig noch um und tanzten die neue Choreographie „Reise ins Glück“. Nach der Umstrukturierung der Mannschaft stand am Ende der fünfte Platz. Bis zum Landesturnfest in Hamm sollen individuelle Fehler minimiert werden, um dort dann eine bessere Platzierung zu erreichen. „Die Mannschaft braucht noch ein paar Wochen bis sie sich gefunden hat“, stellte Trainerin Tina Wiek nach dem Turnier in Witten fest – es war indes auch erst der erste Start mit dem neuen Thema. 10,5 Punkte standen für die Lüdescheiderinnen am Ende zu Buche, den Wettkampf DTB-Dance gewann „Alegria“ vom TuS Witten-Stockum vor den „Topinos“ von Gastgeber Rüdinghausen. 

Die DJK Eintracht Lüdenscheid schickte die Formationen „Zeitlos“ und NewGymTaKids1“ beim 5. Osterpokal ins Rennen. Beide zeigten gute Leistungen.

Der TuS Meinerzhagen nutzte den Osterpokal in Witten, um auch in den Wettbewerben Gymnastik & Tanz die Form zu überprüfen. Die Formation „Between“ als Aushängeschild der Abteilung gewann überlegen die Masters der Altersklasse Jugend – und dies, obwohl zwei Mitglieder der Formation kurzfristig ersetzt werden mussten. Auch der zweite Anzug saß indes. Das Team von Silke Kruska und Sinja Lipsewers hatte mit 29,25 Punkten am Ende 4,2 Punkte Vorsprung auf die „Cookies“ aus Rödinghausen. 

Auch die Formation „Into“ gewinnt 

Die Gymnastik mit Ball und Reifen zur Musik „Nancy Mulligan“ kam dabei ebenso gut an wie der Tanz zu „Where have all the children gone?“, den das Team im Vorjahr in der Dance-Sparte vertanzt hatte. Die noch sehr junge Formation „Beyond“ des TuS – mit Mitgliedern der ehemaligen Formation „Ping Pong“, die gerade in die Jugendklasse gewechselt sind – landete im selben Wettbewerb mit 23,85 Punkten auf Rang vier, zeigte gerade in der Gymnastik noch hier und da einige Schwächen, war aber gar nicht weit entfernt von den Treppchenplätzen. Beim Kids-Cup der Gymnastik & Tanz-Sparte mussten sich die Meinerzhagener Formationen „Little Ladys“ (18,75 Punkte, Rang zwei) und „Jimini“ (17,5 Punkte, Rang drei) der Formation „GYMinis“ des TV Bochum-Brenschede geschlagen geben, hatten aber auch ihren Spaß auf der Fläche. 

Dafür gewann die Formation „Into“ der beiden Trainerinnen Yvonne Kasperczyk und Melanie Moor mit ihrem „Bootcamp“-Thema die Jugend-Challenge in der Sparte Gymnastik & Tanz, der zweite Meinerzhagener Sieg. In der Sparte DTB-Dance waren zudem noch die Formationen „Marguerite“ und „Around“ aus Meinerzhagen mit von der Partie. „Around“ belegte unter fünf Teams in der DTB-Dance-Challenge Junior-Cup mit dem Thema „Video Games“ mit 11,95 Punkten Rang zwei hinter den „Caprys“ aus Rüdinghausen. Auch das Team „Marguerite“ wurde Zweiter – und zwar in der DTB-Dance-Experience (Kids-Cup): Mit 11,88 Punkte lag das jüngste Team des TuS nur 0,03 Punkte vor „Moonlight“ vom TV Arfeld und freute sich riesig. Den Kids-Cup gewann das Team „Naledi“ aus Rüdinghausen (15,25) mit großem Vorsprung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare