WTB-Meisterehrung

WTB: Die "Mannschaft des Jahres" kommt aus Meinerzhagen

+
Die Tänzerinnen aus Meinerzhagen wurden in Hamm ausgezeichnet.

Hamm – Es ist gute Tradition, dass der Westfälische Turnerbund zum Start ins Jahr im Rahmen einer Meisterehrung auf Schloss Oberwerries in Hamm die erfolgreichsten WTB-Aktiven des vergangenen Jahres auszeichnet.

Am Sonntagnachmittag hatte der WTB wieder in die Dreifachhalle des WTB-Domizils im Hammer Norden geladen. Und diesmal gehörten auch die Formationen „Between“ und „Beside“ des TuS Meinerzhagen zu den Geehrten. 

Die Formation „Between“ hatte im September in Mering den Deutschland-Cup DTB-Dance – die Deutschen Meisterschaften in der Tanzsparte unter dem Dach des DTB – in der Altersklasse der Jugend gewonnen. Die Formation „Beside“ vom Rothenstein hatte ebenfalls den Deutschland-Cup gewonnen – und zwar im Mai in Dörnhagen bei Kassel in der offenen Klasse (15+) der Kleingruppen. Meinerzhagen zweimal die Nummer eins in Deutschland – das Jahr 2019 war in der Tat ein ganz besonderes. 

Neben Trainerin Sinja Lipsewers, der Mutter der Meinerzhagener Erfolge, waren am Sonntag in Hamm Vanessa Koch, Alisa Pravata, Melanie Moor, Jacqueline Schwesiger, Kiara Schwesiger, Laura Krinke, Melina Busch, Annika Kruska und Fenja Dehlen dabei, als WTB-Präsident Manfred Hagedorn und die Vizepräsidentinnen Ira Lieber und Silke Stockmeier jeder einzelnen Aktiven eine Urkunde überreichten. 

Bei der Meisterehrung des WTB werden stets Einzelsportler und Mannschaften ausgezeichnet, die bei den olympischen Sportarten auf nationaler Ebene unter den „Top 3“ gelandet sind, zudem Einzelsportler und Mannschaften, die bei den nicht-olympischen Disziplinen in Deutschland die Nummer eins waren. 

Neben diesen Ehrungen gibt es stets noch eine Sonderehrung, bei der die besten drei Einzelsportlerinnen, Einzelsportler und Mannschaften mit einem Pokal ausgezeichnet werden. Die Tänzerinnen aus dem oberen Volmetal wurden hier in der Mannschaftswertung mit dem Goldpokal für Platz eins ausgezeichnet. Und darüber freuten sich Sinja Lipsewers und ihre Schützlinge natürlich ganz besonders.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare