Badminton

BCH entführt einen Punkt aus Ostwestfalen

+
Sally Gleim und Rebecca Koch hatten gut lachen, waren sie doch für zwei der vier BCH-Zähler in Gütersloh verantwortlich.

Gütersloh/Herscheid – Die erste Standortbestimmung haben die Badmintonspieler des BC Herscheid hinter sich: Die Ebbegemeindler entführten beim schwer einzuschätzenden Verbandsligaabsteiger BSC Gütersloh beim 4:4 am Sonntag immerhin einen Punkt mit ihrem neuformierten Team, bei dem nicht nur die „Vorjahresfrauen“ Lea Bühner (nach Herdringen) und Linda Weinhold (pausiert aus privaten Gründen), sondern auch Spitzenspieler Tomi Honarchiean fehlte.

Also stand unterm Strich sicher ein Punktgewinn für die Sauerländer. Vor allem die beiden aus der „Zweiten“ aufgerückten Frauen überraschten: Sally Gleim gewann sowohl das Doppel an der Seite von Rebecca Koch als auch ihr Einzel glatt in zwei Sätzen, während Koch im Mixed mit Sacha Bühl die Waffen strecken musste. Bühl hatte sich freilich zuvor an der Seite von Pascal Galleinus im zweiten Herren-Doppel schadlos gehalten und einen weiteren Zähler für das Konto des Gäste-Sextetts gut schreiben können.

Zähler Nummer vier ging im dritten Herren-Einzel auf die Rechnung von Jonas Lebus, der sich ebenfalls glatt in zwei Sätzen behaupten konnte. Mehr als das Remis war am Sonntag für den BCH allerdings auch nicht drin. Lediglich im ersten Herren-Doppel ging es trotz Zwei-Satz-Niederlage von Cazzato/Lebus noch recht knapp zu. Zum nächsten Spiel erwarten die Herscheider am Sonntag (11 Uhr) mit dem BC Vlotho den nächsten Verbandsligaabsteiger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare