Öffentliche Stellungnahme

Grasediek und Meyrich machen bis zum Saisonende weiter

+
Cheftrainer Mathias Grasediek (rechts) gab dem SGSH-Vorstand die Zusage, bis zum Saisonende weiter zu machen.

Schalksmühle - Die Ampel steht seit Donnerstagabend auf Grün: Cheftrainer Mathias Grasediek und sein Co-Trainer Axel Meyrich gaben dem Vorstand der SG Schalksmühle-Halver die Zusage, das Drittliga-Team wie gewünscht bis zum Saisonenende weiterzutrainieren.

Zum Sachverhalt gaben beide folgende öffentliche Stellungnahme ab: „Nach den Diskussionen um die Besetzung der Trainerposition im Anschluss an das Spiel zwischen dem TuS Volmetal und der SGSH hat uns der Vorstand der SGSH in intensiven Gesprächen gebeten, die Arbeit als Trainer der 1. Mannschaft bis zum Ende der Saison 2015/16 fortzusetzen. Nach reiflichen Überlegungen, die aufgrund der Tragweite der Vorkommnisse unabdingbar waren, haben wir uns entschlossen, dieser Bitte nachzukommen. Grundlage der Entscheidung war zum einen die absolute Loyalität der Mannschaft zu ihren Trainern in dieser schwierigen Situation und zum anderen unser großer Respekt vor all’ jenen Entscheidungsträgern, Sponsoren und Fans des Vereins, die zum Teil seit Jahrzehnten den bislang bekannten Stil der SGSH geprägt haben. Als unser vorrangiges Ziel sehen wir es auch weiterhin, mit professioneller Arbeit auf der Basis langjähriger, gewachsener SGSH-Werte den bestmöglichen sportlichen Erfolg für und mit der 1. Mannschaft zu erzielen.“

Lesen Sie dazu auch:

Trennung von Grasediek - Hoft Nachfolger

SGSH-Vorstand auf Zick-Zack-Kurs

Noch ein bisschen Bedenkzeit

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare