Hollweg-Flight spielt die beste Runde

+
Golf als Teamsport – der „Texas Scramble“ macht's möglich.

Schalksmühle - Es war drückend heiß am Pfingstsonntag im Schalksmühler Höhengebiet, doch das hinderte 84 Golferinnen und Golfer nicht, gut gelaunt die 18-Loch-Runde beim Pfingstvierer anzugehen. 21 Flights starteten ab 12 Uhr – und hatten trotz der Hitze viel Spaß beim „Texas Scramble“.

Von Thomas Machatzke

Eingeladen zum Turnier hatte bereits zum dritten Mal die ersten Klubmannschaft um Kapitän Dominik Stuhldreier und Spielführer Daniel Maiworm. In allen Flights spielte ein Mitglied oder ein Freund der 1. Mannschaft mit und zeigte den Spielern mit den etwas höheren Handicaps den einen oder anderen Kniff. Beim „Texas Scramble“ schlagen dabei alle Spieler eines Flights ab. Der am besten liegende Ball wird danach vom kompletten Quartett weitergespielt – so geht es bis zum Einlochen weiter.

So ist das „Texas Scramle“ nicht nur eine Spielart, bei der niemand ums Handicap fürchten muss und der Spaß Vordergrund steht. Es ist zudem eine Spielart mit hoher Kommunikation im Flight und echtem Teamgeist.

Die beste Runde am Sonntag spielte der Flight um den Team-Youngster Tobias Hollweg. Gemeinsam mit Bhupender Chhatwani, Heidi Beste und Eva Stuhldreier erspielte Hollweg 44 Bruttopunkte. Damit erhielt das Quartett den Brutto-Preis des Tages, verwies Gary Illingworth, Günter Malewski, Illono Hoffmann und Bärbel Klose (43 Punkte) auf Rang zwei. Der dritte Treppchenplatz ging an Philipp Krispin, Dieter Danneberg, Jens Grabowski und Konstanze Hollweg (ebenfalls 43 Punkte).

Bruttosieger auch im Netto vorne

Im Netto wurden gleich vier Preise vergeben. Auch hier hatte das Brutto-Sieger-Quartett mit 60 Punkten die Nase vorn, da es aber keine doppelte Preisvergabe gab, ging der erste Preis an die zweitplatzierten Klaus Kückelhaus, Burkhard Helleckes, Doris Mähler und Friedhelm Funk (60 Punkte). Auf Rang drei folgten Dominik Id, Ulrike Maiworm, Anke Müchler und Monika Paschen (ebenfalls 60 Punkte). Weitere Preise gingen an Frank Hornbruch, Bolko-Olaf Weigt, Max Schmolke und Carmen Funk (4., 60 Punkte) sowie Gary Illingworth, Günter Malewski, Illona Hoffmann und Bärbel Klose (5., 59 Punkte).

Ausgelobt waren beim Pfingstvierer zudem acht Sonderpreise, die im Rahmen des gemeinsamen Grillfestes rund ums Klubhaus nach Turnierende verteilt wurden – sie gingen an folgende Spielerinnen und Spieler:

Longest Drive Damen an Tee 8: Christiane Walzner – Longest Drive Herren an Tee 8: Oliver Zacharias – Longest Drive Damen an Tee 15: Silvia Schlottmann – Longest Drive Herren an Tee 15: Wolfgang Gräwe – Nearest to the pin Damen an Tee 5: Irena Wiegelmann (1,28 Meter) – Nearest to the pin Herren an Tee 5: Dr. Gunter Friebe (2,21 Meter) – Nearest to the pin Damen an Tee 13: Ingrid Weigt (9,04 Meter) – Nearest to the pin Herren an Tee 13: Burkhard Helleckes (8,65 Meter)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare