Golf

Rookie-Tag beim GC Gelstern: Kniffe, Tricks und Etikette

+
Carmen Funk führte gemeinsam mit dem GCG-Präsidenten Klaus Ballauf auf der Klubterrasse in den Tag ein.

Schalksmühle – Eigentlich hatte der erste Rookie-Tag beim GC Gelstern viel früher stattfinden sollen, doch die Corona-Pandemie hatte auch dieses neue Projekt im Schalksmühler Höhengebiet ausgebremst. Umso mehr freute sich Carmen Funk am Samstag bei der verspäteten Premiere über die sehr gute Resonanz auf das erste Angebot dieser Art.

22 „Rabbits“, also Golf-Einsteiger (mit Platzreife, aber noch ohne größere Erfahrungen) nahmen teil, dazu 17 „Tiger“, also erfahrene Mitglieder, die ihr Wissen gerne an die Neulinge weitergeben wollten: Das bedeutete einen guten Einstieg bei trocken-schwüler Witterung. Die Begrüßung übernahm der neue GCG-Präsident Klaus Ballauf selbst bei einem Glas Sekt oder Orangensaft auf der Klubterrasse und führte die neuen Mitglieder launig ins Vereinsleben ein – auch mit dem Ziel, ihnen die Scheu zu nehmen. „Keine Angst vor dem Abschlag 1“, sagte Ballauf zum Beispiel, „da geht es nicht um Leben und Tod. Es geht um Ruhm und Ehre – aber das ist ja eigentlich viel schlimmer…“

Auch Carmen Funk hat direkt so manchen guten Tipp für die Einsteiger parat. Funk hatte sich im Zuge der Ehrenamts-Offensive in Gelstern gemeinsam mit ihrem Ehemann Friedhelm bereiterklärt, die Rookie-Betreuung zu übernehmen, dafür sogar direkt ein richtiges Konzept ausgearbeitet und dem Vorstand vorgelegt. Und nach diesem Konzept der beiden GCG-Mitglieder aus Plettenberg-Holthausen ging es dann am Samstag auch nach der Begrüßung auf den Platz.

In drei Gruppen durften die neuen Mitglieder Kniffe lernen, sich das eine oder andere auf dem Putting-Grün oder bei erfahrenen Spielern abschauen. Zum neuen Team der Rookie-Betreuung gehören auch Holger Klein, Pamela Klingbeil, Petra und Stefan Müller-Lommel sowie mit Frank Hollbach am Samstag auch einer der beiden Pros des GC Gelstern. Inhaltlich ging es auch darum, wie man sich auf dem Platz verhält, zum Beispiel beim Ausbessern von Pitchmarken oder der Pflege von Grüns und Bunkern – hier stand Greenkeeper Guillermo Sanchez mit Rat und Tat zur Seite. Ein Spaßturnier rundete den ersten Teil ab – Steffi Linnepe (Pitchen), Ute Riedl (Chippen) und Claudia Knop (Putten) durften sich hier über die jeweiligen Siege freuen.

Nach dem Mittagessen sollte zudem eine Praxis-Runde mit den „Tigern“ folgen. „Es ist ganz wichtig, die neuen Mitglieder ins Vereinsleben zu integrieren“, stellte Carmen Funk fest. Damit niemand Einzelkämpfer bleibt, bot sie zum Beispiel eine WhatsApp-Gruppe an, über die sich neue Mitglieder auch kurzfristig mit anderen Einsteigern zu einer Golfrunde verabreden können. „Es geht darum, dass sich die neuen Mitglieder bei uns im Club wohlfühlen“, sagte Klaus Ballauf am Rande, „denn wir wollen sie dauerhaft für den Golfsport und für unseren Verein gewinnen.“

Der nächste Rookie-Tag findet am 18. Juli statt, das erste Tiger & Rabbit-Turnier am 16. August. Doch an Turnieren dürfen Mitglieder auch vorher teilnehmen: Auch zum „Preis der Industrie, Wirtschaft und des Handwerks“, der am Samstag über die Grüns geht, lud Ballauf die neuen Mitglieder ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare