Turnen

Diese Lösung favorisiert Gerhard Garske

+
Gerhard Garske (links) hat eine klare Meinung.

Kreisgebiet - Jetzt äußert sich der Fachwart für das weibliche Turnen im Lenne-Volme-Turngau zur aktuellen Situation.

Der Westfälische Turnerbund (WTB) hat alle Wettkämpfe bis zu den Sommerferien abgesagt, und der Lenne-Volme-Turngau (LVG) schließt sich an. 

Insbesondere ist die WTB-Liga abgesagt; das betrifft auch die Relegationswettkämpfe, die für den 3./4. Oktober geplant waren. Die WTB-Liga wird im nächsten Jahr in der Besetzung dieses Jahres fortgeführt. 

Der Deutsche Turnerbund (DTB) hat alle Wettkämpfe bis zu den Sommerferien abgesagt, zusätzlich die für den 19./20. September geplanten Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Die Qualifikationen aus dem letzten Jahr gelten jetzt auch für das Deutsche Turnfest 2021 in Leipzig. Für den LVG bedeutet das, dass die beiden noch ausstehenden Gauliga-Wettkämpfe der Mädchen nicht an den vorgesehenen Terminen stattfinden können. 

Gerhard Garske (im Bild links), Fachwart für das weibliche Turnen im LVG, schlägt vor, die Gauliga in diesem Jahr nicht weiter fortzuführen, sofern die Vereine nicht anderer Meinung sind. Der eine Aspekt, die Nominierung eines Gauvertreters für die WTB-Liga-Relegation, entfällt. 

Zudem werde es nicht leicht sein, zwei Ersatztermine im 2. Halbjahr zu finden. Der Bedarf an Wettkämpfen im Herbst sei gedeckt, wenn alles so durchgeführt werden kann, wie es bisher in der Planung steht. 

„Und dann ist ja noch völlig unklar, wann es wieder möglich sein wird, normal zu trainieren“, wäre Gerhard Garske schon froh, wenn es gelänge, den für den 23. August in Kierspe (Turnhalle Büscherweg) geplanten Lehrgang mit Martin Schulz zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare