Fünf verheerende Minuten der Baskets

+
Auch gegen den Dauerrivalen BG Hagen II wurde es für die Baskets Lüdenscheid nichts mit dem ersten Saisonsieg.

Lüdenscheid - Auch im 15. Versuch kassierten die Baskets Lüdenscheid eine Niederlage. Das punktlose Schlusslicht der 2. Basketball-Regionalliga unterlag am Samstagabend in der Sporthalle Stadtpark gegen den Rivalen und Dauerkonkurrenten BG Hagen II mit 61:89 (34:41).

Die Gastgeber erwischten nach der Karnevalspause einen guten Start und präsentierten sich vor eigenem Anhang bis Mitte des zweiten Viertels in guter Verfassung. Verdienter Lohn war eine zwischenzeitliche 29:22-Führung. Doch von jetzt auf gleich verloren die Schützlinge von Trainer Amir Hujic den Faden und leisteten sich fünf verheerende Minuten, in denen die Hagener Zweitvertretung mit einem 19:2-Lauf den Spieß drehte und ihrerseits auf 41:31 davonzogen. Von diesem Schock erholten sich die Bergstädter nicht mehr. Obwohl sie sich nach Kräften mühten, hielt die BG-Reserve den Vorsprung, baute ihn im letzten Viertel noch aus und gewann letztlich verdient mit 89:61. Erfolgreichster Korbjäger der Baskets war Tim Tripel mit 14 Punkten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare