Turnen

Gaupokalliga: Emde plädiert für Absage

+
Nach der Absage des 2. und 3. Wettkampfs sieht Gau-Fachwart Eckhard Matzner (links) die Fortsetzung der Gaupokalliga in Gefahr.

Kreisgebiet - Bis zu den Sommerferien fallen alle Wettkämpfe und Veranstaltungen auf Ebene des Westfälischen Turnerbundes (WTB) und des Lenne-Volme-Turngaus (LVG) aus (wir berichteten).

Davon betroffen ist bezüglich der Gaupokalliga der Jungen nicht nur der 2. Wettkampf, der im Rahmen des Gau-Turnfestes in Kierspe ausgetragen werden sollte, sondern auch der 3. Termin, der am Sonntag, 7. Juni, ebenfalls in Kierspe stattfinden sollte. 

„Wann es weitergehen kann und ob es dann überhaupt für 2020 noch Sinn macht, mehrere Wettkämpfe durchzuführen, wird sich erst noch zeigen. Wir können jetzt nur abwarten“, sagt der Kiersper Eckhard Matzner, Fachwart Turnen männlich im LVG.

Trainer René Emde vom TV Friesen Lüdenscheid hält eine Absage der Gaupokalliga für sinnvoll.

Klar positioniert hat sich bereits René Emde, Trainer und Sportlicher Leiter des TV Friesen Lüdenscheid, neben dem TSV Kierspe und dem TV Jahn Plettenberg einer der drei an der Gaupokalliga beteiligten Vereine: „Ich würde auf Grund der derzeitigen Lage und des fehlenden Trainings aller Teilnehmer in diesem Jahr auf eine Fortführung bzw. eine Wiederaufnahme der Gaupokalliga verzichten. Eine Neuaufnahme im Jahr 2021 wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Die Gesundheit geht vor“, sagt René Emde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare