Silberberghof in Dressurreiterhand

+
Bodo Haase vom RV Lüdenscheid belegte in der M**-Dressur einen guten fünften Platz.

Kreuzberg – Normalerweise gehört die große Bühne am Silberberghof in der Regel den Springreitern. Am Maifeiertag war es bei den diesjährigen Grand Open der RTG Silberberghof jedoch etwas anders. Nicht nur, dass der Mittwoch nahezu komplett im Zeichen der Dressur stand.

Auch der eigentliche Springplatz wurde dabei bis in den Nachmittag hinein zur Dressurarena umgebaut. Dort fand mit der Dressurprüfung S*** - Intermediare II einer der Höhepunkte des Tages statt. Bei der Prüfung für Reiter, deren Pferde mindestens sieben Jahre alt sein müssen, handelt es sich innerhalb der S-Klasse um einer der Prüfung mit gesteigerter Herausforderungen, die am Mittwoch der Australier Bennet Conn auf Cavalia am besten meisterte. Mit 848 Punkten und damit 74,386 Prozent siegte das Duo deutlich vor der Konkurrenz.

Deutlich spannender verlief der Kampf um Platz zwei, bei dem die Plätze zwei, den Andreas Voß (RFV Bruckhausen) auf La Jolie belegte, bis sechs, der an Stefanie Wolf (RV Küsterhof Voerde) mit Love-Light ging, am Ende nur 0,886 Prozent trennten. Einziger heimischer Starter war Bodo Haase vom RV Lüdenscheid, der mit Crispie auf Platz 26 landete.

Unter die Platzierten schaffte es Bodo Haase derweil in der M**-Dressurprüfung. Mit Rasteau belegte Haase mit einer 7,2-Wertung Rang fünf in der ersten Abteilung beim Doppelerfolg von Christoph Kleimeyer (RG Kornspringer Köln), der mit Unikat siegte und auf Cajou zudem auch Rang zwei erreichte. In der zweiten Abteilung der gleichen Prüfung erreichte Andrea Haase (RV Lüdenscheid) mit Rondo Scalini den geteilten fünften Platz zusammen mit Ann-Christin Camp (RFV Oberbachem) auf Charly.

Lisa Dippong Fünfte

Ohne heimische Beteiligung ging eine weitere S-Dressur am Mittwoch über die Bühne. Bei der S*-Dressur – Trense, einer Junge-Pferde-Prüfung, siegte am Stefanie Wolf (RV Krüsterhof Voerde) auf Matchball knapp vor Maike Mende (RV St. Hubertus Wolbeck) und Florine. In der L-Dressurpferdeprüfung für fünf- und sechsjährige Pferde erreichte unterdessen Lisa Dippong vom RV Balve auf Sheldon Junior Platz fünf. Zudem belegte das Duo in der Dressurpferdeprüfung L für fünfjährige Pferde, die als Qualifikation zum Bundeschampionat diente, gemeinsam Platz elf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare