1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ein Sextett ist seit 25 Jahren an der Pfeife

Erstellt:

Kommentare

Der Fußballkreis Lüdenscheid zeichnete langjährige Referees aus.
Der Fußballkreis Lüdenscheid zeichnete am Freitagabend in Lüdenscheid auch langjährige Referees aus. © Tom Herberg

Bislang erhielten die Schiedsrichter des Fußballkreises Lüdenscheid ihre Auszeichnungen im kleinen Rahmen einer Schiedsrichterschulung – am Freitagabend standen sie allerdings auf der großen Bühne.

Lüdenscheid - Erstmals erhielten die Unparteiischen ihre Auszeichnungen für 15 oder 25 Jahre „Dienst an der Pfeife“ im Rahmen der „Dankeschön“-Veranstaltung des Kreises Lüdenscheid. Gefeiert wurde im Restaurant Athen gemeinsam mit Ehrenamtlichen aus Fußball und Leichtathletik.

„Ohne Schiedsrichter sind Fußballspiele nicht möglich. Deshalb freut es mich ganz besonders, dass wir erstmals unsere Schiedsrichter in einem würdigen Rahmen auszeichnen, denn das haben sie sich verdient“, betonte Kreisvorsitzender Georg Heimes. Durchgeführt wurden die Ehrungen von Christian Liedtke (Vorsitzender des Kreis-Schiedsrichterausschusses), der bereits mit vielen Geehrten zusammen gepfiffen hat und zahlreiche Anekdoten zu berichten wusste. „Gerade in Zeiten, in denen der Ton auf den Plätzen rauer wird, sind besonnene Schiedsrichter umso wichtiger. Ich danke euch allen für euren Einsatz und hoffe, dass ihr noch lange weitermacht.“ - tcm

Die Preisträger

Schiedsrichter-Ehrennadel in Silber (15 Jahre): Bahattin Babuscu, Vadim Gitlehn, Osman Safa

Schiedsrichter-Ehrennadel in Gold (25 Jahre): Radovan Goncin, Oguzhan Gülacan, Bünyamin Kocak, Michael Rentrop, Torben Schade, Martin Stanczyk

Auch interessant

Kommentare