FSV Werdohl testet in Deilinghofen

+
Beim Kiersper SC endete der erste Test der FSV Werdohl ohne Sieger.

Werdohl - Das erste Testspiel des Fußball-Landesligisten FSV Werdohl endete am vergangenen Wochenende beim Staffel-5-Bezirksligisten Kiersper SC unentschieden 1:1, am Sonntag absolvieren die Werdohler ihren zweiten Probelauf in diesem Sommer.

Die Riesei-Kicker gastieren am Sonntag ab 15 Uhr (Ernst-Loewen-Sportplatz) beim SV Deilinghofen/Sundwig, der in der vergangenen Saison den Klassenerhalt in der Bezirksliga 6 um einen Zähler verpasste und in der neuen Serie zu den Favoriten im Iserlohner Kreisoberhaus zählt.

„Wir wollen defensiv da anknüpfen, wo wir in Kierspe aufgehört haben. Das war schon ganz ordentlich. In Deilinghofen erwarte ich, dass wir das Spiel bestimmen, mehr Ballbesitz haben als letzte Woche und im letzten Drittel bessere Entscheidungen treffen als in Kierspe“, betont FSV-Trainer Fitim Zejnullahu, der letztmals auf Urlauber Faruk Cakmak sowie auf die privat verhinderten Fabian Sedlaczek und Christopher Fanieng verzichten muss.

Der SV Deilinghofen/Sundwig unterlag am Donnerstagabend  mit 1:3 gegen den Bezirksligisten Rot-Weiß Lüdenscheid.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare