Fußball-Westfalenpokal

Pokalverteidiger RSV Meinerzhagen reist im Pokal in den Ruhrpott

+
Die nächste Pokalaufgabe: Nach dem Highlight in Fürth wartet nun auf den RSV Meinerzhagen im Westfalenpokal die Reise zum Westfalenligisten YEG Hassel.

Kreisgebiet – Titelverteidiger RSV Meinerzhagen reist in den Ruhrpott, Langenholthausen freut sich auf ein Derby, RW Lüdenscheid und der Kiersper SC haben Heimlose gezogen.

Die 1. Runde im Westfalenpokal, die zwischen dem 1. und 31. Oktober ausgespielt wird, hält interessante Paarungen bereit. Die Westfalenpokalsieger von der Oststraße haben ein kniffliges Los gezogen. Das Demir-Team gastiert beim Westfalenligisten YEG Hassel. 

Hassel? Da war doch was? Richtig, in der Westfalenliga-Aufstiegssaison verlor der RSV in Gelsenkirchen. Man ist gewarnt. Sollte sich der RSV durchsetzen, könnte es in der 2. Runde zum Kreisduell gegen RW Lüdenscheid kommen. Dazu allerdings müsste RWL in der 1. Runde eine dicke Überraschung schaffen, denn am Nattenberg wird der Oberligist SpVgg Vreden gastieren. 

Der KSC hat in der 1. Runde Heimrecht gegen den Dortmunder Landesligisten Frohlinde und würde im Siegfall auf die SpVg Olpe oder den Kevin-Großkreutz-Klub Türkspor Dortmund treffen. Der TuS Langenholthausen muss reisen, aber nicht weit – nur zum Bezirksliga-Nachbarn SF Hüingsen. Sollte das Mayer-Team seiner Favoritenrolle gerecht werden, dann ginge es danach gegen den Liga-Rivalen Erlinghausen oder die SpVgg Erkenschwick.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare