Fußball-Westfalenliga

Enttäuschender Auftakt für den RSV

+
Auffälligster Angreifer des RSV: Ron Berlinski.

Meinerzhagen - Enttäuschender Auftakt für den RSV Meinerzhagen: Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2019 unterlagen die RSV-Kicker im Spitzenspiel der SG Finnentrop/Bamenohl an der Oststraße 0:1 (0:0).

Das Tor des Tages erzielte Nicolas Herrmann in der 56. Minute. Der Gästeakteur traf nach einem Ballverlust von Demir aus dem Mittelkreis mit Windunterstützung gegen den für diesen Fall etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Jonas Ermes in den Knick.

Dass der reaktivierte Ermes zu diesem Zeitpunkt im RSV-Tor stand, war dem Umstand geschuldet, dass Nils Langwald früh mit seinem Teamkollegen Bengsch zusammengerasselt war. Er versuchte es mit Brummschädel zwar - nach 43 Minuten aber hatte er sich auswechseln lassen. Ermes traf am Gegentor indes keine Schuld, zu unglücklich war die Situation.

Bis zum 0:1 hatte der RSV die Partie gegen die angesichts einiger Offensiv-Ausfälle sehr defensiv eingestellten Gäste eigentlich gut im Griff gehabt. Allerdings hatte das Demir/Sadowski-Team im ersten Durchgang zwei, drei hochkarätige Chancen ausgelassen. Nach dem Rückstand versuchte es der RSV weiter, allerdings selten zwingend. So war die SG in den letzten 20 Minuten dem 0:2 sogar näher als der RSV dem Ausgleich. Ein Auftakt in Moll für die Meinerzhagener Fußballer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare