Fußball-Westfalenliga

Der RSV-Coach adelt den Gegner

+
Mit Volldampf voraus: In Hordel will der RSV Meinerzhagen am Sonntag den siebten Saisonsieg landen und Anschluss an das Führungsduo der Westfalenliga halten. 

Meinerzhagen - Im Mittelpunkt des 12. Spieltags der Fußball-Westfalenliga steht natürlich das Gipfeltreffen zwischen der SG Finnentrop/Bamenohl und dem TuS 05 Sinsen. Im Schatten dieser Partie steht im Bochumer Norden der erste Verfolger des Spitzenduos auf dem Prüfstand: Der RSV Meinerzhagen ist bei der DJK TuS Hordel zu Gast (Sonntag, 14.30 Uhr, Kunstrasenplatz Hordeler Heide).

Die Ausgangslage ist für den Tabellendritten aus dem Volmetal einigermaßen simpel: Will er Anschluss an Finnentrop und Sinsen halten, muss er gerade vor dem Hintergrund, dass er am nächsten Wochenende spielfrei hat, drei Punkte einfahren.

„Wir fahren nach Hordel, um zu gewinnen“, demonstriert RSV-Trainer Mutlu Demir nach dem 9:0-Kantersieg über den FC Lennestadt dann auch gesundes Selbstbewusstsein. Die Hürde, die seine Mannschaft am Sonntag zu nehmen hat, ist indes keine kleine. „Uns erwartet ein hartes Stück Arbeit“, ordnet Demir die anstehende Aufgabe ein und adelt den Vorjahresfünften „als mannschaftstaktisch vielleicht bestes Team der Liga“. 

Was die DJK TuS Hordel ausmacht, ist aus Sicht des RSV-Trainers die gute Mischung aus Defensive und Offensive. Eine kompakte Grundordnung im Spiel gegen den Ball bildet die Basis, in der Vorwärtsbewegung ist die Mannschaft von Coach David Zajas um eine ausgewogene Balance zwischen schnellem Umschalten und geordnetem Aufbauspiel bemüht. In vorderster Front schließlich verfügen die Bochumer über ein absolut überdurchschnittliches Angriffsduo: Ron Berlinski führt die Torjägerliste der Westfalenliga mit elf Treffern an, und sein Sturmpartner Peter Elbers hat in dieser Saison auch schon sechs Mal zugeschlagen. 

Hinreichend gewarnt sind die Meinerzhagener also, wozu die Formkurve der DJK ihr Übriges tut: Vor der 0:2-Niederlage in Hassel am vergangenen Sonntag siegten die Hordeler vier Mal in Folge und zählen als derzeitiger Tabellensechster immer noch zum erweiterten Kreis der Verfolger. „Für uns wird es gegen diesen Gegner vor allem auf hohe Passqualität und -geschwindigkeit ankommen“, benennt Mutlu Demir die wohl wesentlichste Voraussetzung für den angestrebten siebten Saisonsieg.

Grippewelle: Buchwalder und Gräßer fraglich

Die Grippewelle macht auch vor dem RSV Meinerzhagen nicht Halt. Davon betroffen sind Innenverteidiger Nils Buchwalder und Flügelspieler Raphael Gräßer, deren Einsatzfähigkeit für das Auswärtsspiel in Hordel zumindest bis Freitagabend noch unklar war. Wieder in den Kader zurückkehren dürfte Kapitän Julian Jakobs, der gegen den FC Lennestadt wegen muskulärer Probleme pausiert hatte, wohingegen Hakan Demir definitiv ausfallen wird. Eine baldige MRT-Untersuchung soll genaueren Aufschluss über die Schwere seiner Sprunggelenksverletzung geben, die ihn seit dem Westfalenpokalspiel gegen den TuS Haltern plagt. Ansonsten stehen mit Ausnahme von Johannes Focher, der am vergangenen Dienstag in Melbourne gelandet ist, alle anderen Akteure zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare