Fußball-Westfalenliga

Ex-Profi Kandziora zum RSV

+
Marco Sadowski und Mutlu Demir freuen sich über einen hochkarätigen Neuzugang.

Meinerzhagen - Hochkarätiger Neuzugang für den RSV Meinerzhagen: Der heimische Fußball-Westfalenligist hat sich die Dienste von Marcel Kandziora gesichert, dessen sportliche Vita neben 100 Drittliga-Einsätzen 31 Spiele in der 2. Bundesliga sowie zwei U18-Länderspiele ausweist.

„Wir sind sehr froh, dass er zu uns kommt“, sagt Yalcin Akbal, der sich von Kandziora eine weitere Qualitätssteigerung verspricht: „Mit ihm bekommen wir noch mehr Tempo in unser Spiel“, ist der rührige Teammanager des Traditionsvereins überzeugt. Der 28-jährige Kandziora ist Linksfuß und im Mittelfeld praktisch auf jeder Position einsetzbar, dürfte beim RSV vermutlich aber vor allem für den zentralen Bereich in Frage kommen. 

Hervorgegangen aus der Jugend von Borussia Dortmund, spielte er als Senior zunächst für den BVB II sowie danach für den SV Sandhausen (2011 bis 2013), den FSV Frankfurt (2013/14) und den VfL Osnabrück (2014 bis 2016). In den vergangenen beiden Jahren war der erst vor wenigen Wochen nach Deutschland zurückgekehrte Kandziora in den USA beim North Carolina FC in der zweitklassigen North American Soccer League (NASL) aktiv. 

Ersten Kontakt zum RSV Meinerzhagen hatte der Student – eingeschrieben ist Marcel Kandziora an der Universität seiner Geburtsstadt Münster – bereits im Sommer dieses Jahres gehabt. Seitdem wurde an der Oststraße hinter vorgehaltener Hand immer wieder vom möglichen „Neuzugang aus Amerika“ getuschelt. Nun ist dieser tatsächlich da, wird bei den Volmestädtern einen aller Voraussicht nach bis zum Sommer 2020 datierten Vertrag unterzeichnen und ab der Rückrunde dieser Saison für seinen neuen Verein auflaufen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare