VfB Altena verlängert mit Fitim Zejnullahu

Gibt beim VfB auch in der Saison 2015/16 die Richtung vor: Trainer Fitim Zejnullahu.

Altena - Personelle Weichenstellung im Lager des Fußball-A-Kreisligisten VfB Altena: Die Abteilungsleitung um den Vorsitzenden Klaus Westerwell verlängerte die Zusammenarbeit mit Übungsleiter Fitim Zejnullahu über die laufende Spielzeit hinaus. Der Angestellte aus Werdohl wird bei den Blau-Weißen auch in der Saison 2015/16 als Cheftrainer auf der Bank sitzen.

Von Lars Schäfer

„Der Verein hat sich sehr um mich bemüht. Klaus Westerwell und Geschäftsführer Roland Voigt haben bereits Ende November mit mir die ersten Gespräche über die kommende Saison geführt. Ich hatte mir Bedenkzeit erbeten und habe mich jetzt entschieden, den VfB auch in der neuen Serie trainieren zu wollen. Ich fühle mich in Altena sehr wohl und freue mich auf die weitere Arbeit mit der Mannschaft“, betonte Zejnullahu.

„Er war immer unser Wunschkandidat“

Nach dem vorzeitigen Abschied Carsten Minkers zur FSV Werdohl in der Winterpause 2012/13 hatte der 32-Jährige, der bis dato Co-Trainer von Minker war, als Chefcoach die Verantwortung übernommen und in Julian Kroll einen spielenden „Co“ an die Seite bekommen. Mit der Arbeit des Werdohlers, dessen jüngerer Bruder Florent als Defensiveckpfeiler zum Stamm des A-Ligisten gehört, zeigt sich VfB-Boss Klaus Westerwell äußerst zufrieden: „Wir wollten mit Fitim verlängern und sind froh, dass er sich nun für uns entschieden hat. Er war auch immer unser Wunschkandidat.“

Spieler sollen sich aufdrängen

Die am 8. März beginnende Restserie im Lüdenscheider Kreisoberhaus werden die Burgstädter mit unverändertem Kader angehen. „Es gibt keinen Neuzugang, aber auch keinen Abgang. Ich werde mir bis zum Saisonende die Jungs ganz genau ansehen und schauen, wer sich aufdrängt und mit welchen Jungs ich gerne in die neue Saison gehen möchte“, so Fitim Zejnullahu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare