Drei Neuzugänge für den TuS Versetal

+
Rinor Ademi wechselt von Nachrodt ins Versetal.

Werdohl - Mit zwei Siegen in Folge hat der TuS Versetal die Rote Laterne im Lüdenscheider Fußball-Kreisoberhaus an den Kiersper SC II weitergereicht und sich zudem am SV Hellas Lüdenscheid sowie am LTV 61 vorbeigeschoben. Planungssicherheit, was die Ligazugehörigkeit anbelangt, gibt es beim TuS gleichwohl noch nicht.

Trotzdem haben alle Leistungsträger aus dem aktuellen Kader für die kommende Saison zugesagt, zudem verkündet Sportchef Cedric Gajewski nun die ersten externen Neuzugänge.

Vom Iserlohner A-Kreisligisten SpVgg Nachrodt wechselt Mittelfeldspieler Rinor Ademi im Sommer ins Versetal, von A-Liga-Dominator TuS Neuenrade stößt der junge Lars Lichte ins Aufgebot des zukünftigen TuS-Cheftrainers Carsten Schulze, der das Kommando vom aktuellen Spielertrainer-Gespann Dominik Bärwald/Thomas Sachenröder übernehmen wird.

Dritter externer Neuzugang ist ein weiterer Youngster, der in der laufenden Saison sein letztes Juniorenjahr am Riesei bestreitet. Mit der A-Jugend der FSV Werdohl spielt Niklas Fleischer derzeit um den Titelgewinn auf Kreisebene und wird sich im Sommer dann dem TuS anschließen. Ob die Planungen im „Tal“ damit abgeschlossen sind, das lässt Gajewski noch offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare