Aus in der Vorrunde für U13-Stützpunktauswahl

Die Lüdenscheider U13-Stützpunktauswahl verpasste nach zwei Niederlagen und einem Sieg in der Vorrunde der Westfalenmeisterschaft das Weiterkommen in die Finalrunde.

Kaiserau - Das war nichts für die U13-Stützpunktauswahl des Fußballkreis Lüdenscheid: Bei der Vorrunde der Westfalenmeisterschaft für Auswahlteams in Kaiserau musste sich die Elf von Trainer Michael Dinter nach zwei Pleiten und einem Sieg mit dem sechsten von acht Plätzen begnügen.

Von Emanuel Holz

Dabei trafen die Lüdenscheider in der ersten Partie mit der Dortmunder Auswahl auf einen starken Gegner: 0:4 hieß es nach 2x25 Minuten. „Da waren wir chancenlos, Dortmund war einfach besser und uns körperlich überlegen“, berichtete Wolfgang Kunde (Vorsitzender Kreis-Jugendausschuss), der an den Wettkampftagen (Montag, Dienstag) vor Ort war.

Besser lief es für die Dinter-Truppe bei der 1:2-Niederlage gegen den Stützpunkt Ahaus/Coesfeld, doch die schwache Anfangsphase, in der das 0:1 fiel, kostete einen möglichen Punktgewinn: „Da hätten wir nach der ersten Halbzeit auch 0:3 hinten liegen können“, so Kunde. Zwar stellte Torjäger Kosta Karageorgidis das 1:1-Remis her, doch ein Foulelfmeter besiegelte die Pleite.

Zumindest gegen die Auswahl aus Meschede gab es Grund zum Jubeln, dabei lag die Dinter-Elf zur Pause mit 1:2-Toren zurück. Dann drehte Karageorgidis mit zwei Toren, er hatte bereits in Hälfte eins getroffen, die Partie. Das Tor 4:2 erzielte Milos Sadiku.

Weiter geht die Endrunde der acht besten Teams im Oktober, mit dabei sind dann die „Bergstadt-Besieger“ aus Dortmund und Ahaus/Coesfeld.

U13: Colin Switala – Nico Conrad, Maximilian Gutberlet, Maximilian Stell, Melos Sadiku, Konstantinos Karageorgidis, Dimitri Ivankin (alle RW Lüdenscheid), Brian Heyer (TuS Grünebaum), Daniel Tews (TuS Herscheid), Paul Trofimov (TuS Plettenberg), Maurice Zborowski (FC Iserlohn ) sowie die U 12-Kicker Edin Grosonja (RW Lüdenscheid) und Tobias Dalli (TuS Grünenbaum)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare