Fussball: TuS Ennepe

TuS Ennepe macht diesmal ganz früh Nägel mit Köpfen

+
Haben ihre Verträge beim TuS Ennepe erst kürzlich verlängert (v. links): Martin Skorupski und Peter Schebestik.

Halver - Deutlich früher als in den Vorjahren macht Fußball-A-Ligist TuS Ennepe in personeller Hinsicht Nägel mit Köpfen.

Die Schwenker verkündeten nun die Vertragsverlängerung mit ihrem Trainer-Duo Martin Skorupski/Peter Schebestik, und auch der komplette aktuelle Kader der 1. Mannschaft hat, so der 2. Vorsitzende des TuS, Torsten Kriegeskorte, seine Zusage für ein Engagement über die laufende Saison hinaus gegeben. 

„Unser Weg ist der richtige“, sagt Kriegeskorte mit Blick auf den bisherigen Saisonverlauf und die Stimmung im Kader. Seit mehreren Jahren treiben die Schwenker die Verjüngung ihres Aufgebots voran, inzwischen liegt das Durchschnittsalter nur noch ein wenig über 20 Jahre. 

Vornehmlich aus der eigenen A-Jugend rekrutierten sich zuletzt die „Neuzugänge“ des TuS, viele der Youngster schlugen gut bis sehr gut ein. Und genau so soll es weitergehen. „Die Vorbereitung zur neuen Saison werden wir mit vielen A-Jugendlichen absolvieren, die entweder in die 1. Mannschaft aufrücken oder ein Doppelspielrecht bekommen“, so Kriegeskorte. 

Dass der eine oder andere TuS-Akteur während der Hinrunde aufgrund seiner Leistungen in den Fokus der Konkurrenz gerückt ist, weiß auch der TuS-Vorstand. „Umso mehr freuen wir uns, dass alle Spieler schon jetzt die Zusage für die Saison 2018/19 gegeben haben“, so Kriegeskorte. Dass das Trainer-Duo weiterhin Martin Skorupski/Peter Schebestik heißt, lag da nur auf der Hand. 

„Wir haben hart verhandelt“, schmunzelt der 2. Vorsitzende. „Nein, im Ernst: Die beide machen einen super Job, wir sind zufrieden, die Mannschaft ist zufrieden - es ist doch klar, dass man da den Weg weiter zusammengeht.“ Vor der Fortsetzung der Saison am 18. Februar (Heimspiel gegen den Kiersper SC II) beträgt der TuS-Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz neun Punkte. 

„Den einen oder anderen Zähler sollten wir zeitnah noch holen“, sieht Kriegeskorte Rang zehn noch nicht als das Optimum an. Aber der Weg des TuS Ennepe ist ja auch noch nicht zu Ende...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare