FC Phoenix feiert Achtungserfolg beim Kiersper SC

+
Der aus Werdohl gekommene Damiano Intravaia (vorn), hier im Zweikampf mit dem Kiersper Außenverteidiger Leo Becker, bereitete den Führungstreffer für den FC Phoenix Halver mustergültig vor.

Kierspe - Achtungserfolg für den FC Phoenix Halver: Das Testspiel beim Bezirksligisten Kiersper SC entschied der Vizemeister der Fußball-Kreisliga A am Mittwoch mit 2:1 (2:0) für sich.

Im ersten Durchgang waren die Gäste dem KSC mehr als nur ebenbürtig, denn die Ouhbi-Schützlinge wirkten schlichtweg spritziger. Den Kierspern war derweil anzumerken, dass die „knackigen“ Ausdauereinheiten der vergangenen Tage ihren Tribut forderten. Insofern kam das 0:1 nicht von ungefähr. Nach toller Vorarbeit Damiano Intravaias musste der sechs Meter vor dem KSC-Tor lauernde Kerim Yilmaz nur noch den Fuß hinhalten (19.).

Und der A-Ligist traf noch vor der Pause ein weiteres Mal: Im Laufduell mit Younes Zaim stellte Till Becker erst im Strafraum der Platzherren Körperkontakt her, der Ex-Meinerzhagener fiel, und Schiri Coskun entschied auf Elfmeter, den Dennis Strongface zum 0:2 verwandelte.

Viele Wechsel zur Pause

Vor Anpfiff der zweiten Halbzeit wechselten beide Parteien dann ausgiebig – die Kiersper brachten fünf neue Leute, die Halveraner deren vier ins Spiel. Letzteres sah nun einen entschlossener zu Werke gehenden KSC und einen A-Ligisten, dem leicht, aber stetig die Kräfte schwanden. Zwei Minuten nach Wiederbeginn ließ Andreas Kalman Kierspes bis dato größte Torchance liegen und traf nur das Außennetz, doch in der 56. Minute hieß es dann nur noch 1:2. Philipp Stumpfs Linksflanke nutzte Tom Hoffmann am langen Pfosten per Kopf zum Anschlusstreffer.

Was danach noch geschah, ist schnell erzählt: Der Bezirksligist drängte auf den Ausgleich, doch obwohl beim Gast nach vorn jetzt nicht mehr viel ging, hielt dieser engagiert dagegen und hatte bei Kalmans Pfostenschuss das Glück des Tüchtigen (80.).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare