Fußball

Ron Berlinski trifft direkt für den RSV 

+
Guter Einstand: Ron Berlinski, Sturm-Neuzugang des RSV Meinerzhagen von der DJK TuS Hordel, erzielte in seinem ersten Spiel für die Volmestädter gleich ein Tor.

Ennepetal – In seinem ersten Testspiel kam Fußball-Westfalenligist RSV Meinerzhagen am Samstag beim TuS Ennepetal zu einem 2:2-Unentschieden, wobei er einen 0:2-Halbzeitrückstand egalisierte. 

„Gerade wenn man bedenkt, dass wir vorher erst eine Freilufteinheit absolviert hatten, war das ein guter Test gegen einen starken Gegner“, zeigte sich Gäste-Trainer Mutlu Demir zufrieden. 

Für die erste Halbzeit dürfte letzteres jedoch nur bedingt gegolten haben. Der RSV tat sich schwer und ließ im und am TuS-Strafraum die Handlungsschnelligkeit vermissen. Die Ennepetaler fegten kompromisslos dazwischen und nutzten auf der anderen Seite die Schlampereien der Meinerzhagener Defensive. So konnte Frölich Dosedals Eckball unbedrängt zum 1:0 einköpfen (23.) und stand die Abwehr des Westfalenligisten auch bei Siepmanns 2:0 (34.) im Dunklen. 

Zur Pause wechselte der RSV gleich fünffach und nahm schnell mehr Fahrt auf. Mit dem Anschlusstor zum 2:1, das er auf Julian Jakobs’ Vorarbeit per Kopf erzielte (57.), fügte sich Neu-Stürmer Ron Berlinski gleich blendend ein. In der 77. Minute besorgte Nik Kunkel den Ausgleich, und danach hätten die Gäste ihren Ruf, eine Mannschaft für späte Siegtore zu sein, beinahe abermals bestätigt. Doch Treude (85.), Kandziora und Bengsch (86.) brachten den Ball nicht im TuS-Tor unter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare