Staffelleiter Torsten Franke rechtfertigt Spielabsage

+
Staffelleiter Torsten Franke rechtfertigt die Absetzung des ersten Rückrundenspieltages.

Kreisgebiet - Nachdem sich zahlreiche Vereinsfunktionäre über die überraschende Spielabsage vom Wochenende geärgert hatten, hat sich nun A-Liga-Staffelleiter Torsten Franke geäußert und zu der teils harschen Kritik Stellung bezogen.

Bereits am Freitag hatte er erwähnt, dass am Sonntagmittag- oder nachmittag Spiele hätten stattfinden können. „Allerdings“, so bekräftigte er am Dienstag, „wäre es grob fahrlässig gewesen, auf den meisten Plätzen am Vormittag zu spielen, da teilweise ganze Platzabschnitte, vor allem im Schatten, komplett vereist waren.“ Entsprechend groß sei die Verletzungsgefahr gewesen, so der Staffelleiter. Wären die Spiele am Vormittag abgesagt und die am Nachmittag ausgetragen worden, wäre eine noch größere Wettbewerbsverzerrung entstanden, so Franke weiter.

Die Aufgabe des Fußballkreises sei es gewesen, die Gesamtsituation zu bewerten. „Das haben wir getan. Uns war durchaus bewusst, dass diese Spielabsage bei einigen Verantwortlichen nicht auf Gegenliebe stoßen würde.“ Ein Blick auf die vergangenen 20 Jahre im Hinblick auf Spielabsagen zeige, dass der Kreis mit den getroffenen Entscheidungen fast immer richtig lag.

Paradebeispiel für den Umgang untereinander

Die Reaktionen auf die Absetzung des Spieltages waren sehr deutlich, wurden vereinzelt doch personelle Probleme einiger Lüdenscheider Vereine als Grund der Absage vermutet. Diese Aussagen seien haltlos und unqualifiziert sowie ein Paradebeispiel dafür, wie im Fußballkreis miteinander umgegangen wird, sagt Franke. „Jedem Vereinsfunktionär ist selbst überlassen, im Kreis mitzuarbeiten. Dann merkt man, dass es nicht immer leicht ist, eine für alle vertretbare Entscheidung zu treffen.“ Dass die Spielabsage nach dem Blick aus dem Fenster aus dem Bauch heraus getroffen wurde, sei falsch. Spielabsagen würden „vorher gründlich geprüft.“ Der Kreis sei durchaus bereit, konstruktive Kritik anzunehmen und aus Fehlern zu lernen. Wenn gewünscht, könne man mit Spielabsagen auch bis samstags warten.

Eine neue Chance bietet sich am kommenden Wochenende, angesichts von nächtlichem Frost und Schneefall und Regen am Tag. Unabhängig davon, wie der Kreisvorstand zum Wochenende hin entscheiden wird, „stelle man sich doch mal vor, wichtige Entscheidungen um Auf- und Abstieg würden beeinflusst oder jemand verletzt sich aufgrund der Platzverhältnisse. Auf die Reaktionen in der kommenden Woche darf man schon jetzt gespannt sein.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare