Fußball: Kreisliga A

Kaderplanung: Sextett verlängert beim VfB Altena

+
Oliver Bank (rechts) wird auch in der kommenden Saison für den VfB Altena in der A-Liga wirbeln.

Altena - Christian Weiß, sportlicher Leiter des Fußball-A-Kreisligisten VfB Altena, bastelt in Absprache mit dem Vorstand bereits emsig am Kader der Blau-Weißen für die Saison 2019/20.

„Die ersten Gespräche mit den Jungs aus dem aktuellen Kader sind geführt, die ersten sechs Zusagen liegen vor. Bis zur Winterpause wollen wir mit allen Jungs gesprochen haben“, betont Weiß, der möglichst den kompletten Kader zusammenhalten und diesen noch punktuell verstärken möchte. Zugesagt für eine weitere Serie im VfB-Dress haben bereits der kickende Co-Trainer und „Dauerbrenner“ Nick Westerwell. 

Alexander Schillo, Jannik Benger, Nick Seemann, Oliver Bank und Yannik Pavlidis. Zudem freut sich Christian Weiß, dass Torhüter Philipp Knittel nach nur einem halben Jahr beim Iserlohner A-Kreisligisten VfK Iserlohn, der dem Abstieg in die B-Liga entgegen taumelt, zur zweiten Saisonhälfte zum VfB zurückkehren wird. Mit 24 Punkten aus 14 Partien spielen die Burgstädter im Lüdenscheider Kreisoberhaus bislang eine überzeugende Serie und wollen bis zur Winterpause möglichst noch die 30-Punkte-Marke knacken. 

Am Sonntag (15 Uhr) gastiert der SC Plettenberg im Reineckestadion, am zweiten Advent steht das Derby bei Eyüpspor Werdohl auf dem Programm. Ihr letztes Punktspiel des Jahres bestreiten die Altenaer dann am 16. Dezember am Pragpaul gegen Türkiyemspor Plettenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare