1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

A-Ligisten suchen in zahlreichen Tests die Form

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gleich zwei Tests bestreitet der SC Lüdenscheid bis Sonntagabend.
Gleich zwei Tests bestreitet der SC Lüdenscheid bis Sonntagabend.

LÜDENSCHEID – Der Saisonstart auf Fußball-Kreisebene lässt zwar noch einige Wochen auf sich warten, aber die A-Kreisligisten wollen spätestens am Wochenende ihre ersten Testspiele für die Punktspielfortsetzung bestreiten, nachdem Spitzenreiter SC Lüdenscheid sein Testspielprogramm unter freiem Himmel am Donnerstagabend (20 Uhr) gegen Bezirksligist TuS Ennepetal II) eröffnet.

Am Sonntagnachmittag ist die Wohlpart-Truppe dann beim Arnsberger A-Ligisten TuS Langenholthausen (14 Uhr, Sportplatz Düsterloh) zu Gast. Nicht dabei sind vorerst die verletzten Kunde – dem Neuzugang droht wegen schwerer Bänderverletzung eine lange Pause – sowie Klein (Ischiasnerv) und Franz (Sprunggelenk).

Der TSV Lüdenscheid steht bereits am Freitagabend auf dem Feld, ist ab 19.30 Uhr beim B-Ligisten SC Plettenberg II auf der Elsewiese zu Gast, muss allerdings für die Restspielzeit auf die erhoffte Defensivverstärkung durch Ozan Akca (Türkgücü Lüdenscheid) verzichten, der studienbedingt nach Köln geht.

Auch die abstiegsbedrohte Aritürk-Truppe von Türkgücü wird am Sonntag einen Test bestreiten, und zwar ab 11 Uhr auf dem Wefelshohl gegen den Platznachbarn und B-Ligisten Post SV Lüdenscheid.

Der TuS Herscheid empfängt am Sonntag (14.30 Uhr, Sportplatz Müggenbruch) die SG Finnentrop-Bamenohl II, gegen die Trainer Torsten Fichtner wohl erstmals auch den Attendorn-Heimkehrer Andreas Messner und Neuzugang Hakan Yaman testen kann.

Nach dreiwöchigen „Trockenübungen“ steigt auch die abstiegsbedrohte Zweitvertretung von RWL am Sonntag (11 Uhr, Dickenberg) bei B-Ligist TuRa Eggenscheid ins Testprogramm ein. Die Krumbholz-Elf will vor allem in der Offensive zulegen, hat Routinier Bilge Güles nach seiner Sperre erstmals spielberechtigt, setzt zudem auf den beruflich zugewanderten starken Neuzugang Manfred Wolny vom BSV Heeren. Offen ist noch die Spielberechtigung von Rückkehrer Soner Katirci (vom Ligarivalen TSV Lüdenscheid).

Auch interessant

Kommentare