1. come-on.de
  2. Sport
  3. Lokalsport

RSV Meinerzhagen feiert Wiedersehen mit Nuri Sahin

Erstellt:

Von: Axel Meyrich

Kommentare

Nuri Sahin Antalyspor
Vom Spieler zum Trainer: Nuri Sahin hat Antalyaspor in der türkischen Süper-Lig auf einen überraschenden 7. Tabellenplatz geführt. Zur Zeit absolviert der langjährige Unterstützer des RSV Meinerzhagen mit seinem Team ein Trainingslager in Harsewinkel. © imago-images

Wiedersehen mit Nuri Sahin: Der RSV Meinerzhagen absolviert am Dienstag ein nicht ganz alltägliches Testspiel. In Harsewinkel bei Gütersloh geht es gegen den türkischen Erstliga-Club Antalyaspor.

Meinerzhagen - „Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen mit Nuri“, bekennt Meinerzhagens Trainer Mutlu Demir, der an der Seite Sahins den Meinerzhagener Höhenflug bis in die Spitzengruppe der Oberliga Westfalen mitgestaltete. „Für viele unserer Jungs wird das ein ganz besonderes Spiel“, so Demir.

Antalyaspor Kulübü – so der vollständige Clubname – absolviert zur Zeit ein Trainingslager in der Hotel-Residence Klosterpforte in Marienfeld. Im 4-Sterne-Haus beziehen immer wieder deutsche und ausländische Profi-Clubs Quartier. Nuri Sahin hat für seine Mannschaft ein strammes Test- und Trainingsprogramm zusammengestellt. Das gilt auch für den Dienstag. Um 13 Uhr testet der Tabellensiebte der abgelaufenen Süper-Lig-Saison zunächst gegen den Zweitligisten SC Paderborn. Dieses Spiel findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Später am Tag ist dann der RSV gefordert und zwar vornehmlich gegen jene Antalyaspor-Spieler, die im Test gegen den SCP nicht oder nur wenig zum Zuge kamen. Abgesprochen mit Nuri Sahin ist eine Spielform, die immer wieder auch Unterbrechungen zulässt, um taktische Korrekturen vornehmen zu können.

Nuri Sahin, das wissen die RSV-Fans aus seiner Zeit bei den Blau-Weißen, ist ein Coach, der viel Wert auf Taktik legt. Im Testspiel gegen den Bundesligisten VfL Bochum, das Antalyaspor am Samstag vor knapp 7000 Zuschauern im Ruhrstadion trotz 1:0-Führung am Ende noch mit 2:6 verlor, absolvierte der 33-Jährige an der Seitenlinie reichlich Meter, korrigierte immer wieder lautstark das Spiel seiner Mannschaft.

Drei Tests binnen fünf Tagen für den RSV

Mit Sahins Wechsel von Werder Bremen zu Antalyaspor, wo der Mittelfeldstratege erst als Spieler, ab Oktober 2021 dann als Trainer fungierte, endete auch die Ära Sahin in Meinerzhagen. Antalyaspor führte Sahin auf einen viel beachteten 7. Tabellenplatz in der Süper-Lig. Zuvor hatte der Club als Abstiegskandidat gegolten.

Die Einladung nach Harsewinkel nahm Mutlu Demir, der weiterhin in regelmäßigem Kontakt zu Sahin steht, natürlich liebend gerne an. Beginnend mit dem Ausflug nach Ostwestfalen, steht für den Westfalenligisten eine besonders intensive Trainingswoche bevor. Drei Spiele binnen fünf Tagen stehen auf dem Kalender der Blau-Weißen. Am Samstag folgt das große Benefizspielspiel beim Ortsnachbarn RSV Listertal (18 Uhr, Sportplatz Hunswinkel) zugunsten des Kinderhospiz in Olpe, einen Tag später ist ein weiteres Auswärtsspiel angesetzt, nämlich beim Landesligisten SV Hohenlimburg (15.15 Uhr, Erich-Berlet-Stadion).

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, befand Mutlu Demir nach dem 4:0-Testspielsieg über die U19 des SC Paderborn am Samstag, wollte den Erfolg aber auch nicht überbewerten. „Paderborn hat unsere Kette nicht sonderlich in Schwierigkeiten bringen können, so ehrlich muss man sein“, wusste der Coach die Partie richtig einzuordnen. Die Arbeitsaufträge für die kommende Woche jedenfalls sind klar definiert. „Wir müssen dauerhaft mehr Tempo und mehr Schärfe in unser Spiel hineinbekommen“, fordert der Coach eine höhere Leistungskonstanz auch nach Wechseln.

Auch interessant

Kommentare