Fußball-Kreisliga A

Blamage für den LTV 61

+
Hatte unter Flutlicht wieder nichts zu lachen: Niko Douros.

Lüdenscheid - Jeder blamiert sich, so gut er kann, und das galt gestern Abend für den Fußball-A-Ligisten LTV 61. Gegen ein Verlegenheitsteam des TSV Rönsahl, bei dem sich der angeschlagene Kapitän Hofmann in Durchgang zwei nur noch überwiegend humpelnd auf dem Platz bewegen konnte und in den letzten 20 Minuten im zarten Alter von 59 Jahren auch Zerhusen mitwirken durfte, setzte es eine nicht einmal unverdiente 2:3 (1:0)-Heimpleite.

In Durchgang eins war das Douros-Team zumindest noch dominant, brachte den Gast, bei dem außer Galati und Rösges alle Mann verteidigten, aber viel zu selten in Bedrängnis. Zu langsam und ungenau ging es nach vorne, und als doch einmal flott kombiniert wurde, besorgte Broig auch prompt das 1:0 (10.). Doch das blieb die Ausnahme, auch wenn der Torschütze noch hätte erhöhen können, aber gleich zweimal in Ackermann seinen Meister fand (35.). 

Nach dem Wechsel verschob der TSV weiter nach vorne, wurde offensiver – und überraschte den LTV damit gänzlich. Potthoff (52.) und der gerade eingewechselte Jäger (59.) drehten den Spieß zum 1:2 um, und das dann folgende Drängen der Honsel-Kicker verpuffte brotlos, weil sich der Gegner als kompakt verteidigende Einheit präsentierte. Und nach einem Konter sorgte so wiederum Jäger mit einem wunderschönen Schlenzer für das 1:3, die Antwort von Barczik kaum zu spät.

LTV 61: Rüth – Trepper, Knipps, Broig, Barczik, Krischker, D. Schneider, Granzow (56. Konstantinidis), Ahmeti (82. Mäkler), Karaca, Kräuter (65. Douros)
TSV: Ackermann – Achenbach, Medjedovic, Potthoff (67. Wasserfuhr), Galati, Rösges (51. Jäger), Hürter (73. Zerhusen), Ley, Janzen, Berges, Hofmann
Schiedsrichter: Koziorz (Lüdenscheid)
Tore: 1:0 (10.) Broig, 1:1 (52.) Potthoff, 1:2 (59.) Jäger, 1:3 (90.) Jäger, 2:3 (90.+3) Barczik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.