Fußball

TuS Plettenberg setzt Saisonplanungen fort

+
Sucht neue Herausforderung: Torwart Adriano Mazzeo (rechts).

Plettenberg – Bei der Planung der Saison 2020/21 ist der Fußball-Bezirksligist TuS Plettenberg zwei Schritte weitergekommen. Ein Spieler hat seine Zusage gegeben, ein weiterer Torwart wurde verpflichtet. 

Aus dem aktuellen Kader hat der im Winter von der FSV Werdohl gekommene Roman Klukowski für eine weitere Spielzeit zugesagt.

Als dritten externen Neuzugang haben die Blau-Gelben nach dem neuen Spielertrainer Florent Zejnullahu (SSV Küntrop) und Torwart Jannick Wagner (RW Lüdenscheid A-Jugend) einen weiteren Keeper verpflichtet. Vom A-Ligisten LTV 61 kehrt Jonas Rüth nach dreieinhalb Jahren ins Lennestadion zurück. Rüth war in der Winterpause 2016/17 vom TuS zunächst zum Kiersper SC gewechselt und hatte sich ein halbes Jahr später den damals von Niko Douros trainierten Lüdenscheidern angeschlossen.

„Damit haben wir vier Torhüter für zwei Mannschaften“, freut sich Markus Hildebrandt, Sportlicher Leiter des TuS, die Planungen für diese Position beenden zu können. Zu Wagner und Rüth gesellen sich noch Winter-Neuzugang Pascal Dworaczek und der Stammkeeper des B-Ligateams, Marcel Denker.

Ungeklärt ist die Zukunft des bisherigen Torhüters der Plettenberger Erstvertretung, Adriano Mazzeo. Hildebrandt: „Er hat uns mitgeteilt, dass er eine neue Herausforderung sucht. Dementsprechend haben wir gehandelt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare