Fußball: TuS Plettenberg

Spielfreudiger und torreicher Auftritt

+
Kaum geprüft wurde gestern die Plettenberger Innenverteidigung von den Spielern des Bezirksliga-Aufsteigers TuS Müschede: Hier kann Ufuk Al (rechts) klären.

Plettenberg - Trainer Benedikt Gabriel dürfte die Kunde im Ostsee-Urlaub zufrieden aufgenommen haben: Zwei Wochen vor dem Saisonstart lief es beim Bezirksligisten TuS Plettenberg schon rund.

Der amtierende Arnsberger A-Ligameister TuS Müschede wurde mit einer 5:1 (3:0)-Packung bedacht. Klar: Die Gäste hatten schon am Freitag gekickt (5:1 gegen Oeventrop), die Blau-Gelben hingegen trainingsfrei genossen, doch weder das noch die Torwartprobleme der Gäste, bei denen Gierse aus der Zweitvertretung zwischen den Pfosten stand, kratzen an der guten Plettenberger Leistung. 

Und wenn man weiß, dass ja auch noch einige „Gesetzte“ bei den Gastgebern fehlten, wertete dies den spielfreudigen Auftritt der vom sportlichen Leiter Stephan Suerbier gecoachten Plettenberger zusätzlich auf. Mrida nach Pass von Schlotmann (13.) und Schlotmann nach Vorarbeit von Danis (15.) vergaben die ersten Hochkaräter noch, dann traf Danis nach Ballgewinn von Volkan Öztürk und Zuspiel von Schlotmann zum 1:0 (26.). 

Klasse auch das 2:0: Ufuk Als langen Schlag aus der Abwehr verarbeitete Schlotmann gekonnt und bediente Mrida am Fünf-Meter-Raum, der nur noch einschieben musste (37.). Haltbar schien das 3:0 durch Schlotmanns Distanzschuss (45.) – hier fiel Gierse zu langsam ins bedrohte Eck. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Karadag bediente Mrida mit der nächsten Maßflanke und schon hieß es 4:0 (47.). 

Danach verflachte das Spiel etwas und es dauerte fast eine Stunde, ehe Kürsat Yigit im Plettenberger Tor den ersten Ball fangen musste. Bezwungen wurde er letztlich von einem Mitspieler, als Patrick Langs Klärungsversuch bei Müschedes bestem Angriff im eigenen Netz landete (83.). Schlotmann antwortete mit einem Lattenschuss (84.) und dann bedankte sich Mrida für die Vorlage zum 4:0 und legte Karadag das endgültige 5:1 (89.) auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare