Fußball-Oberliga

Stadionverbot für "Fan" des RSV Meinerzhagen

+
Meinerzhagener "Fans" beim Auswärtsspiel des RSV in Siegen.

Drei Tage nach dem Auswärtsspiel bei den SF Siegen hat Fußball-Oberligist RSV Meinerzhagen ein Stadionverbot gegen einen vermeintlichen „Fan“ des Vereins ausgesprochen.

Der junge Mann war im Siegener Leimbachstadion durch Vermummung und das Zünden von Pyrotechnik auffällig geworden und konnte von der Polizei zweifelsfrei identifiziert werden. 

Maximalen Rahmen ausgeschöpft

Den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) folgend, hat der RSV die maximale Dauer des Stadionverbots ausgesprochen. Bis zum 19. Oktober 2021 darf der Mann Spiele des Vereins im Stadion an der Oststraße nicht besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare