Großkampftage der Fußball-Jugend

+
Mit Feuereifer gehen die Jungkicker (hier F-Junioren von TuRa Brügge und dem TuS Stöcken/Dahlerbrück) bei den „Großkampftagen“ zur Kreismeisterschaftsvorrunde zu Werke.

KREISGEBIET -  Der Einstieg in die Hallenkreismeisterschaftsrunden der Fußball-Junioren am Vorwochenende verlief mit Spielen in gerade zwei Vorrundengruppen ausgesprochen moderat, das Wochenende freilich beschert Kreis-Jugendkoordinator Rüdiger Dreisbach und Mitstreitern zwei Großkampftage.

In gleich neun Vorrundengruppen wird in allen Altersklassen von der C-Jugend bis hinab zu den Minikickern am Samstag und Sonntag um jeden Zentimeter Hallenboden und jedes Tor mit vollem Einsatz gekämpft, werden gerade beim jüngsten Nachwuchs Freude und Enttäuschung nahe beieinander liegen, wenn’s nicht so läuft wie es sich die Kicker vorstellen.

Insgesamt beteiligen sich in diesem Jahr 152 Mannschaften an den Kreismeisterschaften, damit ist die Zahl der beteiligten Nachwuchsfußballer praktisch identisch mit der des Vorjahres (153). Die meisten Teams stellt Rot-Weiß Lüdenscheid (16 Mannschaften), gefolgt vom SC Lüdenscheid und TuS Plettenberg (je 13 Teams).

Anders als in den Vorjahren wird aber diesmal in jeder Altersklassenvorrunde die Entscheidung an einem einzigen Turniertag ausgespielt, nicht wie in der Vergangenheit aufgesplittet an zwei Spieltagen. Auffällig auch: In der einstigen „Vorrundenhochburg“ Lüdenscheid findet bei der aktuellen Neuauflage der Titelkämpfe nicht mehr ein einziges Turnier statt. De Kreisstadt-Vereine haben allesamt aus verschiedenen Gründen (zu wenig Helfer, zu wenig lukrativ) abgewunken, als sich der Jugendkreisvorstand auf die Suche nach Ausrichtern machte. Doch zumindest in diesem Jahr war die Suche nach örtlichen Gastgebern noch erfolgreich. In Kierspe (1 Turnier), Werdohl (4), Neuenrade (2) und Halver (2) wird an diesem Wochenende gespielt.

Dabei kommen gleich mehr als ein Drittel der an den Kreistitelkämpfen beteiligten Mannschaften zum Einsatz, nämlich 56, die zweifellos für jede Menge Spannung sorgen werden. Jörg Hellwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare