Fußball

Hitziger Test im Lennestadion

+
Ömer Sönmez, der sich hier gegen Enes Öztas (links) und Christian Hagedorn behauptet, traf nach sieben Minuten freistehend nur den Außenpfosten.

Plettenberg - „Es war ein Testspiel und sicherlich kein Freundschaftsspiel“, sagte Abi Ouhbi, Trainer des TuS Neuenrade, nach dem 3:1 (0:0)-Erfolg des Bezirksliga-Aufsteigers beim klassengleichen TuS Plettenberg.

Schiedsrichter Fatih Tekir hatte alle Hände voll zu tun, zog wegen harten Einsteigens und Meckerns mehrere Gelbe Karten. In der hektischen Schlussphase sah Plettenbergs Salih Öztürk sogar noch Gelb-Rot (87.). 

Trotz der noch frühen Phase der Vorbereitung war auf beiden Seiten der Kampf um die Stammplätze schon entbrannt. Neuenrades Kapitän Ömer Sönmez traf nach sieben Minuten freistehend nur den Außenpfosten. Bei den Blau-Gelben sorgten zwei Co-Produktionen von Ramm und Kalaitzis für Gefahr vor dem Neuenrader Tor, ehe Plettenbergs Keeper Mazzeo sich beim Schuss von Tufan Kirci strecken musste (43.). 

Machtlos war Mazzeo, als Sönmez einen Freistoß in den Winkel zirkelte (53.). Kalaitzis verpasste den Ausgleich, als sein Schuss auf der Linie geklärt wurde (61.), bereitete mit einem Flankenlauf aber das 1:1 durch Catal (65.) vor. Viele Wechsel unterbrachen nun den Spielfluss, doch Neuenrades Youngster stachen: Die Hereingabe von Fabian Leiß verwertete Finn Kleinsteuber zum 1:2 (75.). Den Endstand besorgte Tufan Kirci, dem Sönmez die Kugel maßgerecht durchsteckte (83.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare